Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 071011b

Mehr als 'zuckerkrank':

Patienten mit Diabetes erfolgreich behandeln

Die Behandlung des Diabetes mellitus hat dann den größten Erfolg, wenn Patienten umfassend betreut werden: Neben Ärzten gehören Diabetesberater, Ernährungsberater und Psychologen zu einer professionellen Diabetes-Therapie. Wie solche Diabetes-Teams über viele Jahre erfolgreich zusammen arbeiten können, wird bei der diesjährigen Herbsttagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) diskutiert. Diese findet am 26. und 27. Oktober 2007 im bcc Berliner Congress Center statt.

Diabetes-Patienten sind nicht nur 'zuckerkrank'. "Neben der Normalisierung der Blutzuckerwerte müssen häufig Bluthochdruck, eine Fettstoffwechselstörung sowie Übergewicht therapiert werden", erläutert DDG-Präsident und Tagungspräsident Professor Dr. med. Thomas Haak, aus Bad Mergentheim, im Vorfeld der Tagung. Entscheidend für gute Therapie-Ergebnisse sei außerdem die Mitarbeit der Patienten. Sind diese motiviert und gut geschult, gelingt es auch, Ernährungs- und Bewegungsprogramme mit in die Diabetes-Therapie einzubinden. "Diabetesberater, Ernährungsberater und Psychologen sollten deshalb neben den Ärzten Teil eines Diabetes-Teams sein", fordert Haak.

Ein solches Team kann Patienten in Schulungen nicht nur Wissen vermitteln, sondern diese auch erfolgreicher darin unterstützen, die geeignete Diabetes-Therapie zu finden und aktiv umzusetzen. Diabetes-Patienten sollten deshalb auch alle wichtigen Ansprechpartner für ihre Therapie an einem zentralen Standort vorfinden. Die umfassende und ganzheitliche Behandlung der Erkrankten ist dringend erforderlich. "Für die Prognose der Patienten ist es fatal, sich ausschließlich auf den Blutzucker zu konzentrieren", betont Professor Haak. "Auch nicht behandelter erhöhter Blutdruck verkürzt statistisch gesehen die Lebensdauer."

Die Fort- und Weiterbildung aller Berufsgruppen, die in der Diabetes-Therapie tätig sind, ist ein wichtiges Anliegen der wissenschaftlichen Fachgesellschaft DDG. Die Herbsttagung für praktische Diabetologie bietet dafür eine Plattform. Sie stellt praxisrelevante Themen in den Mittelpunkt. Dazu gehören aktuelle Leitlinien und neue Therapieansätze ebenso wie die Vermeidung von Folgeerkrankungen oder besondere Therapiekonzepte für ältere und ganz junge Patienten. Experten erläutern außerdem aktuelle Entwicklungen in der praktischen Diabetologie in einer Pressekonferenz am Freitag, den 26. Oktober, in Berlin. Das vollständige Tagungsprogramm ist im Internet unter www.herbsttagung-ddg.de.

zuletzt bearbeitet: 11.10.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.