Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 070907

"Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7"

Diabetes-Aufklärung mit Starkoch Johann Lafer

Schlaraffenland Deutschland - Ein Thema, das uns alle angeht. Nahrungsmittel im Überfluss und die Schnelllebigkeit der Zeit fordern ihren Tribut: Die Gesellschaft wird immer dicker. Wir essen zu viel, zu fett und zu süß. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) fordert: Nur wenn die Menschen ihren Lebensstil ändern und die Ernährung umstellen, kann der dramatische Anstieg chronischer Krankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Leiden aufgehalten werden. Ernährung ist das zentrale Thema der Diabetes-Aktion "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" in Bayreuth. Mit dabei im Einsatz für die Aufklärung: Starkoch Johann Lafer und der prominente Diabetiker Thomas Fuchsberger. Gemeinsam zeigen sie, wie einfach gesunde und schmackhafte Küche, die nicht nur für Diabetiker geeignet ist, zubereitet werden kann.

Gesunde Ernährung heißt Abwechslung, auch für Diabetiker

Diabetiker können ohne strenge Diät ihr Körpergewicht halten - es kommt nur auf die Menge der Nahrungsmittel an, erklärt die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Petra Schulze-Lohmann, Kiel. Um gesund und fit zu bleiben, benötigt der Körper viele verschiedene Nährstoffe, die durch unterschiedliche Lebensmittel geliefert werden. Das Grundprinzip lautet: Abwechslungsreiche Ernährung! Die kalorienarme Mischkost ist ein wichtiger Baustein in der Diabetes-Therapie. Mit ausgewogener und fettarmer Ernährung können der Insulinstoffwechsel geschont und Begleiterkrankungen, etwa an Herz oder Gefäßen, vermieden oder zumindest reduziert werden, so Schulze-Lohmann.

Auf den Langzeitblutzuckerwert kommt es an

"Gesünder unter 7" - das bedeutet, der Langzeitblutzuckerwert HbA1c sollte bei Diabetikern unter sieben Prozent liegen. Dies fordert auch die Deutsche Diabetes-Gesellschaft in ihren Leitlinien, berichtet Dr. Eva-Maria Fach, Rosenheim. Der HbA1c-Wert ist ein wichtiges Maß für die Güte der Stoffwechseleinstellung bei Diabetikern. Nur wer seinen Wert kennt und regelmäßig prüfen lässt, kann diabetischen Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall vorbeugen, weiß Prof. Dr. Diethelm Tschöpe, Bad Oeynhausen. Wenn die Blutzucker-Zielwerte mit Ernährungsumstellung, Bewegung und Tablettentherapie nicht erreicht werden, sollte eine Insulinbehandlung begonnen werden, erläutert Prof. Hellmut Mehnert, München. In der Praxis hat sich die basalunterstützte orale Therapie (BOT) als einfacher Einstieg in die Insulintherapie bewährt. Die orale Therapie wird beibehalten und zusätzlich ein einmal tägliches langwirksames Basalinsulin gespritzt. So behandelte Diabetiker weisen eine bessere Stoffwechselkontrolle und weniger nächtliche Unterzuckerungen auf, betont Mehnert.

Über "Gesünder unter 7"

Die 2005 von sanofi-aventis und Partnern initiierte bundesweite Diabetes-Aufklärungsaktion "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7" ist auch in diesem Jahr in Deutschland unterwegs. Inzwischen haben mehr als 160.000 Interessierte die Aktionsstände besucht. 2007 machte "Gesünder unter 7" bereits Station in Karlsruhe (22./23. März, Ettlinger Tor), Laatzen bei Hannover (10./11. Mai, Leine-Center) und Dresden (12./13. Juli, Altmarkt-Galerie). Der diesjährige Abschluss der Aktionstage findet am 6./7. September im Rotmain-Center in Bayreuth statt. Besucher können vor Ort ihr persönliches Diabetes-Risiko testen - dazu gehören Messungen von Blutzucker, Blutdruck und Taillenumfang. Besonders wichtig: Für Diabetiker und Menschen mit einem hohen Diabetes-Risiko wird eine Langzeitblutzuckerwert-Messung angeboten. Ärzte und Diabetesberaterinnen beantworten alle Fragen zum Thema und analysieren die Messergebnisse.

Partner von "Gesünder unter 7"

Zahlreiche Fachgesellschaften, Patientenorganisationen und Medien unterstützen "Gesünder unter 7": Apotheken-Depesche, Ärzte Zeitung, Arbeitsgemeinschaft niedergelassener diabetologisch tätiger Ärzte e.V. (AND), Bundesverband niedergelassener Diabetologen e.V. (BVND), diabetes-world.net, Diabetes-Journal, Deutscher Diabetiker Bund (DDB), GEHE mit "gesund leben", Omron, Stiftung "Der herzkranke Diabetiker", Internationale Gesellschaft für Prävention e.V. (IGP), Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe e.V.  (VDBD), Progen.

Weitere Informationen unter www.sanofi-aventis.de und www.gesuender-unter-7.de.

zuletzt bearbeitet: 07.09.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.