Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 070727

Diabetiker ist Senioren-Vizemeister im Turmspringen

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

Horst Dahlmann feiert Erfolge bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften

Beim Salto rückwärts spürt Horst Dahlmann den Kick bereits in der Luft: "Heute läuft es!" Elegant und nahezu lautlos taucht sein Körper Sekunden später ins Wasser. Die Teilnahme an den Internationalen Meisterschaften im Wasserspringen in Regensburg hat sich für den Rentner gelohnt: In der Altersklasse der 65- bis 69-Jährigen ist er neuer Senioren-Vizemeister vom Fünfmeterturm und in der Kombinationswertung. Mit zwei weiteren dritten Plätzen vom Ein- und Dreimeterbrett beweist der ehemalige Angestellte des Berliner Senats, dass die Stoffwechselstörung sein Leistungsvermögen nicht beeinträchtigt. Horst Dahlmann ist Typ-2-Diabetiker.

"Sportliche Erfolge und Diabetes schließen sich nicht aus", sagt Horst Dahlmann. Der mehrfache Medaillengewinner spricht aus eigener Erfahrung. Vor rund sieben Jahren stellte ein Arzt bei ihm Typ-2-Diabetes fest. Aufgrund einer familiären Vorbelastung und Blutzuckerwerten, die sich jahrelang an der oberen Grenze des Normbereichs bewegten, kam dies für ihn nicht überraschend, veränderte aber seinen Alltag. Er hat seine Ernährung umgestellt und überprüft regelmäßig seinen Glucosespiegel. Ist dieser zu hoch, nimmt er Tabletten ein, um die Werte zu senken. Vor allem aber bewegt er sich wieder mehr - beim Sport oder der Gartenarbeit. Darüber hinaus hält ihn sein Nachwuchs auf Trab - sein siebenjähriger Sohn kam im Jahr der Diabetes-Diagnose zur Welt.

Mit dem Wasserspringen hatte er bereits Mitte der achtziger Jahre begonnen. Der Grund: Er war zu dieser Zeit alkoholkrank. Der Sport unterstützte ihn beim Weg aus der Krise: "Nach dem Entzug war das Wasserspringen meine Therapie", weiß Dahlmann heute. "Es hat mir geholfen, mich auf meine innere Stärke zu besinnen und mein Leben wieder in den Griff zu bekommen."

Aus dem Hobby wurde schnell mehr: 1985 nahm Dahlmann erstmals an den Norddeutschen Meisterschaften in Wolfsburg teil - und gewann gleich viermal Bronze. In den Folgejahren führte ihn sein Sport rund um die Welt: Er reiste zu Senioren-Olympiaden sowie Welt- und Europameisterschaften in Dänemark, Großbritannien, Australien, Brasilien, Kanada und den USA. Meist war bei seiner Rückkehr eine Trophäe mit im Gepäck. In seinem Haus auf dem Land hat er eine ganze Wand mit den gewonnenen Auszeichnungen dekoriert. "Es ist schon erstaunlich, was da zusammengekommen ist", sagt Dahlmann.

Um diese Höchstleistungen erzielen zu können, ist es wichtig, dass der Sportler seinen Körper fit und seine Blutzuckerwerte im Normbereich hält. Regelmäßig kontrolliert er daher seinen Glucosespiegel mit dem Blutzuckermessgerät Contour® von Bayer Vital. Seine Zuverlässigkeit gibt dem Sportler die notwendige Sicherheit: "Mein Contour® habe ich immer dabei - selbst in der Schwimmhalle. Besonders vorteilhaft ist, dass es so einfach zu bedienen ist und nicht codiert werden muss." Ein weiteres Plus: Das Gerät braucht sehr wenig Blut und speichert bis zu 480 Messungen. Damit ist es möglich, die Entwicklung der Blutzuckerwerte über einen längeren Zeitraum zu dokumentieren.

Ob er seinen Titel bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften 2008 in Sindelfingen verteidigen wird, hat Dahlmann noch nicht entschieden. Viele seiner langjährigen Weggefährten und Konkurrenten drängen ihn jedoch, im nächsten Jahr wieder mit von der Partie zu sein. "Ich würde gerne mal meinen Sohn zu einem Wettkampf mitnehmen", gibt Dahlmann zu. Und auch Salti und Schrauben reizen den 68-Jährigen noch immer: "Im Herzen bleibt ein Sportler immer ein Sportler!"

zuletzt bearbeitet: 27.07.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.