Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 070724

Fett weg: Krankenkasse zahlt Ernährungsprogramm

Pressemitteilung: KEH Ersatzkasse

Neue KEH-Leistung für Abnehmwillige - Mit Ernährungskonzept zum Wohlfühlgewicht

Jeder zweite Deutsche ist zu dick. 58 Prozent der erwachsenen Männer und 42 Prozent der erwachsenen Frauen in Deutschland sind übergewichtig, so das Statistische Bundesamt. Norbert Schneider, Vorstandsvorsitzender der KEH Ersatzkasse: "Diese Zahlen sind alarmierend. Deshalb bietet die KEH eine neue Leistung an, mit der Abnehmwillige ihr Fett weg bekommen - und zwar dauerhaft".

Zusammengeschlossen hat sich die Kasse mit dem Unternehmen Bodymed, das sich auf Ernährungskonzepte spezialisiert hat. Die Programme wurden von Ärzten entwickelt und basieren auf modernen ernährungsmedizinischen Erkenntnissen. Übergewichtige Patienten haben die Möglichkeit, ihr Essverhalten unter fachärztlicher Aufsicht umzustellen. Teilnehmer sollen mindestens fünf Prozent von ihrem Ausgangsgewicht abspecken.

"Mit unserem Ernährungsprogramm möchten wir Übergewichtigen beim Abnehmen helfen", sagt Bodymed-Experte Dr. Christoph Schröder, Internist aus Heusenstamm. Mit der Ernährungsumstellung beugen Versicherte auch möglichen Folgeerkrankungen von Übergewicht, wie Diabetes und Bluthochdruck, vor.

Die neue KEH-Leistung können Erwachsene mit einem Body-Mass-Index (BMI) von mehr als 30 in Anspruch nehmen. Wenn bei einem Body-Mass-Index von mehr als 25 bereits Begleiterkrankungen vorliegen, ist eine Beteiligung ebenfalls möglich. Der Body-Mass-Index errechnet sich nach folgender Formel:

BMI = Körpergewicht in kg : (Körpergröße in m x Körpergröße in m)

Eine 1,65 Meter große Frau, die 75 Kilogramm wiegt, hat beispielsweise einen BMI von 27,5.

Versicherte, die an dem neuen Programm teilnehmen, besuchen regelmäßig Schulungen in einem nahe gelegenen Bodymed-Centrum. Deutschlandweit gibt es insgesamt 500 Bodymed-Centren. Zu Beginn des Programms zahlen die Patienten einen Eigenanteil von 120 Euro, der bei durchgängiger, dauerhafter Teilnahme wieder zurückerstattet wird.

Zwölf Wochen lang nehmen die Teilnehmer regelmäßig an Schulungen rund um Ess- und Trinkverhalten, lebenswichtige Vitamine und gesunde Bewegung teil. Bei den Treffen bestimmen die Bodymed-Experten das Gewicht und den Gesamtkörperfettanteil der Teilnehmer. Die Kosten für die eiweißreiche Spezialkost zum Abnehmen, die zum Programm von Bodymed gehört, übernimmt die KEH-Ersatzkasse.

Nach den ersten drei Monaten finden monatliche Treffen statt. Der Hausarzt, der auch die Einschreibung übernimmt, betreut die Patienten parallel zu den Schulungen im Bodymed-Centrum. Pro Quartal ist eine Kontrolluntersuchung in der Praxis vorgesehen. Die Phase der Gewichtsreduktion dauert je nach Ausgangsgewicht drei bis sechs Monate, anschließend folgt eine sechs- bis neunmonatige Stabilisierungsphase, in der das Gewicht gehalten werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 24.07.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.