Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 070319b

Jetzt erhältlich: Der auf offenen Standards beruhende Telehealth Monitor

Pressemitteilung: RTX Healthcare

Das Gerät soll die Pflege von Patienten mit Herzschwäche, COPD, Diabetes und anderen chronischen Erkrankungen verbessern

Der neue RTX Telehealth Monitor sammelt Vitalzeichen und subjektive Patienteninformationen von Patientenfragebögen und sendet diese Daten direkt an das Klinische Informationssystem des Kunden.

RTX Healthcare hat heute den neuen RTX3370 Telehealth Monitor vorgestellt, ein interaktives und einfach zu handhabendes Gerät, das speziell entwickelt wurde, um die Pflege von chronisch kranken Patienten außerhalb von Krankenhäusern zu verbessern, die an Herzschwäche, COPD, Diabetes und anderen chronischen Erkrankungen leiden.

"Der RTX3370 Telehealth Monitor zielt auf das Krankheitsmanagement sowie die Behandlung daheim ab, um chronisch kranke Menschen zu Hause besser zu überwachen," sagt Bjarne Flou, Managing Director von RTX Healthcare. "Das Einzigartige an diesem Produkt ist die Tatsache, dass es als Komplettsystem angeboten wird, das direkt mit dem Klinischen Informationssystem unserer Kunden zusammenarbeitet. Unser Geschäftsmodell beruht auf dem Verkauf von Gerätestückzahlen, nicht wie bei vielen Wettbewerbern auf einem Modell, das an eine systemeigene Infrastruktur gebunden ist und über monatliche Gebühren, Benutzeranzahlen oder ähnliches abgerechnet wird."

Das Schweizer Zentrum für Telemedizin Medgate, ein Dienstleister für Krankheitsmanagement und Telegesundheitsdienste, zählt zu den ersten Kunden, die den RTX3370 in ihr Portfolio von Telegesundheitsdiensten aufnehmen. "Der Grund, aus dem sich Medgate dafür entschieden hat, mit RTX und dessen TX3370 Telehealth Monitor zu arbeiten, war, dass der RTX3370 ein bestens geeignetes System ist, um speziell ältere Menschen in unsere Gesundheitsprogramme einzubeziehen", sagt Andy Fisher, CEO von Medgate. "Die Unkompliziertheit, einfache Bedienung und Flexibilität dieses Geräts sind einzigartig. Außerdem ermöglicht uns die Art der Zusammenarbeit zwischen Medgate und RTX die individuelle Anpassung unserer Angebote an unsere Erfordernisse."

Der RTX3370 bezieht die Patienten durch personalisierte tägliche Interaktionen und Fragebögen mit ein, während er gleichzeitig Vitalzeichen sammelt. Die Vitalzeichen wie Gewicht, Blutdruck und Blutzuckerdaten werden über Bluetooth, Infrarot oder RS232 von genormten kabelgebundenen oder kabellosen biometrischen Peripheriegeräten an den RTX3370 übertragen. Bei sämtlichen Peripheriegeräten handelt es sich um Standardgeräte von führenden industriellen Drittanbietern, die keiner Anpassung bedürfen.

Die Daten werden über normale Telefonsysteme oder das Internet an die kundeneigenen Klinischen Informationssysteme übertragen, wobei offene Standards wie Webservices und SSL128 zum Einsatz kommen. Zur weiteren einzigartigen Ausstattung des RTX3370 Telehealth Monitor gehören eine große, leicht abzulesende Farbanzeige, einfache Bedienelemente und ein Lautsprecher für den akustischen Dialog mit dem Patienten.

zuletzt bearbeitet: 19.03.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.