Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2007 > 070305

Medizinisches Motivationsprogramm zur Unterstützung der Lebensstil-Umstellung bei Typ-2-Diabetes

Motivationstraining am neuen Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrum WDGZ

Das Westdeutsche Diabetes- und Gesundheitszentrum unter der Leitung von Prof. Dr. Stephan Martin hat zu Beginn diesen Jahres die Arbeit am Gerresheimer Krankenhaus aufgenommen. Hauptaufgabe der Einrichtung ist die diabetologische Betreuung von Personen mit Diabetes mellitus auf allen Fachabteilungen des Krankenhauses sicherzustellen. Zusätzlich koordiniert das WDGZ die ambulante Weiterbehandlung dieser Patienten in einem Netzwerk aus niedergelassenen Hausärzten und Diabetologen.

In den letzten Jahren ist es insbesondere zu einem dramatischen Anstieg des Typ-2-Diabetes - dem sogenannten Altersdiabetes - gekommen. Die wesentlichen Auslösefaktoren für diese Erkrankung sind Übergewicht und Bewegungsmangel. Diese Faktoren führen dazu, dass das körpereigene Insulin nicht mehr wirkt (Insulinresistenz) und der Organismus dies durch eine Mehrproduktion von Insulin auszugleichen versucht. Reicht dies nicht mehr aus, kommt es zum Anstieg des Blutzuckers.

In vielen Studien konnte gezeigt werden, dass der Typ-2-Diabetes durch Gewichtsabnahme und vermehrte körperliche Aktivität sehr gut behandelt werden und manchmal sogar in die Vorstadien zurückgedrängt werden kann. Jedoch ist die langfristige Änderung des Lebensstils schwerer umzusetzen als gedacht, da die Motivation - speziell nach guten Vorsätzen zum Jahreswechsel - schnell verloren geht. Seit vielen Jahren nutzen Spitzensportler spezielle Motivationsmethoden um ihre Leistungen zu steigern. Auch Jürgen Klinsmann hat bei der WM im letzten Sommer die Deutschen Fußballnationalmannschaft durch Motivationstrainern betreuen lassen.

Um die Motivation zur Lebensstil-Änderung zu steigern wurde von Professor Dr. Martin (Ärztlicher Direktor des WDGZ) zusammen mit Herrn Dr. Bittner (Deutsche Fachgesellschaft für Mentale Medizin, Stresstherapie und Gesundheitscoaching e.V.) mit DaVinci Diabetes Care ein spezielles Medizinisches Motivationsprogramm für Personen mit Typ-2-Diabetes entwickelt. Bei diesem Training handelt es sich um eine wissenschaftlich fundierte, innovative Methode, neue Grundeinstellungen, Ziele und Überzeugungen, in der Summe eine neue Einstellung, durch spezielle Methoden zu trainieren. Damit gelingt es effektiv, eine Motivation zu erzeugen, die es Patienten und Menschen generell auf einfache Weise ermöglicht, nachteilige Gewohnheiten und Verhaltensweisen zu ändern. Es ist ebenso möglich, sich für neue Gewohnheiten zu motivieren. Damit sollen Personen mit Typ-2-Diabetes motiviert werden mehr Bewegung und Fitness, sowie eine bessere Ernährung im täglichen Leben umzusetzen.

Am Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrum wird dieses Programm in den kommenden Wochen erstmals und kostenlos angeboten. Interessierte Personen mit Typ-2-Diabetes ohne Insulintherapie, die Probleme haben eine gesunde Ernährung und vermehrte körperliche Aktivität umzusetzen, können sich schriftlich an das WDGZ wenden und erhalten dann weitere Informationen zu dem Motivationstraining. Dabei sollten die Patienten kurz mitteilen, wie lange der Diabetes bekannt ist und mit welcher Therapie er behandelt wird.

zuletzt bearbeitet: 05.03.2007 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.