Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 061110

Welt-Diabetes-Tag:

Pressemitteilung: BKK-Essanelle

Mit Disease-Management-Programm kostenlos bestens versorgt

Zuckerkranke sollten sich bei ihrer Krankenkasse nach speziellen Behandlungsprogrammen erkundigen. Die sogenannten Disease-Management-Programme (DMP) bieten Versicherten mit chronischen Erkrankungen eine regelmäßige und qualitätsgesicherte Betreuung auf dem neuesten Stand der Medizin. Darauf weist die BKK Essanelle zum Welt-Diabetes-Tag am 14. November hin.

Gerade das diesjährige Motto des Welt-Diabetes-Tages, "Diabetesversorgung für Jedermann", soll das Bewusstsein dafür schärfen, vorhandene Angebote zu nutzen. Denn Diabetes ist längst kein harmloser "Alterszucker" mehr, sondern die häufigste chronische Erkrankung in Deutschland. Mit dramatischen Folgen: Wird ein Diabetes nicht richtig oder gar nicht behandelt, drohen Erblindung, Amputationen und Nierenschäden.

Wer dagegen an einem Disease-Management-Programm teilnimmt, erhöht seine Lebensqualität: "DMP-Teilnehmer haben meist bessere Laborwerte, vor allem beim Blutzucker und beim Blutdruck, und weniger Folgeerkrankrankungen, weil regelmäßige Augen-Untersuchungen oder die wichtige Fußpflege wahrgenommen werden", sagt Christiane Heidrich, Abteilungsleiterin DMP bei der BKK Essanelle.

Die Teilnahme an einem Disease-Management-Programm ist kostenlos. Die BKK Essanelle bietet die strukturierte Versorgung nicht nur für die "klassische Zuckerkrankheit" Diabetes mellitus Typ 2 an, sondern auch für den selteneren und erblich bedingten Typ 1. Teilnehmer bekommen bei der achtgrößten deutschen Betriebskrankenkasse bis zu 100 Euro pro Jahr an Praxisgebühren erstattet und erhalten eine ausführliche Informationsmappe, kontinuierlich individuelle Informationen sowie professionelle Beratung durch eine medizinische Hotline (montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr unter 0180-5512444). Mehr im Internet: www.bkkmediservice.de oder www.bkk-essanelle.de.

zuletzt bearbeitet: 10.11.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.