Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 061025

Bundesliga-Torwart und Diabetiker:

Pressemitteilung: Diabetes-Journal

Ein Tag im Leben von Dimo Wache

Dimo Wache Souverän und professionell - so geht Torhüter Dimo Wache mit seinem Diabetes um. Das muss er auch: "Wenn ein Tor fällt, fragt Dich keiner, ob Du Diabetiker bist."

Als vor acht Jahren bei dem Kapitän der Bundesliga-Mannschaft des 1. FSV Mainz 05 Typ-1-Diabetes diagnostiziert wurde, war er geschockt und fragte sich, ob er seinen Traumberuf aufgeben muss. Heute absolviert er das harte Training ohne Probleme - Dimo Wache hat seine Blutzuckerwerte im Griff.

Der Diabetes darf im Bundesliga-Alltag keine Rolle spielen, sagt auch Stephan Kuhnert, der Mainzer Torwarttrainer. "Im Profi-Geschäft fragt Dich keiner, ob Du eine Krankheit hast." Kuhnert sieht Waches Situation realistisch. Athletik, die richtige Größe, ein gutes Auge, Reflexe, Strafraumbeherrschung, Ballsicherheit und Sprungkraft - das alles zusammen macht einen guten Torhüter aus, sagt Kuhnert. "Und das alles hat Dimo."

Dimo Wache ist sein eigener Diabetes-Experte - und braucht deshalb auch keine besondere Behandlung durch Mannschaftsarzt Dr. Klaus Gerlach. "Man sollte eine professionelle Einstellung zum Diabetes haben, sich unendlich viel mit Ernährung beschäftigen - und dann denke ich gibt es keinen Grund, sich als Diabetiker nicht auch dem Leistungssport zu verschreiben", sagt Gerlach. Ähnlich sieht es Trainer Jürgen Klopp.

Die Reportage über Dimo Waches Alltag ist der zweite Teil der Wache-Serie im Diabetes-Journal, der Zeitschrift für ein aktives und gesundes Leben. Im dritten Teil wird gekocht - kein Problem für den Metzgermeister und Genießer Dimo Wache.

Bildunterschrift: Dimo Wache
Bildquelle: Diabetes-Journal

zuletzt bearbeitet: 25.10.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.