Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060901

Diabetes-Typ-2-Patienten haben ihre Gesundheit selbst in der Hand

Broschüre "Neustart Diabetes" stärkt als erste große Maßnahme der neuen "EigenInitiative" die Selbstverantwortung von Menschen mit Diabetes Typ 2

Von links nach rechts: Karl Moik, Reinhart Hoffmann und Professor Stephan Martin. Am 22. August startete die bundesweite Aufklärungskampagne "EigenInitiative" der Stiftung "Motivation zur Lebensstil-Änderung - Chance bei Diabetes". Sie setzt bei einem neuen Verständnis der Rolle des Patienten an und möchte die Eigenverantwortung von Menschen mit Diabetes Typ 2 stärken.

"Noch immer wird der Typ-2-Diabetes verharmlost", so Prof. Dr. Stephan Martin, Leitender Oberarzt der Deutschen Diabetes-Klinik am Deutschen Diabetes-Zentrum in Düsseldorf, Kuratoriums-Vorsitzender der Stiftung und Initiator der Aufklärungskampagne. "Nicht selten besteht die Annahme, dass eine medikamentöse Behandlung bereits alle Risiken beseitigt. In vielen Fällen sind Medikamente notwendig, jedoch sehen die Leitlinien der Deutschen Diabetes-Gesellschaft zuerst eine Lebensstil-Änderung vor." Denn Diabetes Typ 2 ist meist ein Resultat der Lebensführung vergangener Jahre. Die Betroffenen können viel zur Vorbeugung der diabetischen Folgeerkrankungen und damit für ihre Lebensqualität tun, wenn sie dies erkennen und mehr Beiträge zur eigenständigen Therapieführung erbringen.

Die neue "EigenInitiative" ist die erste große Kernmaßnahme der Stiftung "Motivation zur Lebensstil-Änderung - Chance bei Diabetes." Die Stiftung wurde im Februar von der Deutschen Diabetes-Stiftung (DDS) und Prof. Martin gegründet. Der Experte erklärt: "Wir brauchen eine ganz neue Sichtweise der Diabetes-Therapie. Der Patient selbst ist der zentrale Erfolgsfaktor. Der große Einfluss des eigenen Lebensstils bei der Behandlung von Diabetes Typ 2 war unsere Motivation, die Stiftung zu gründen und das Thema jetzt mit der 'EigenInitiative' auf breiter Basis voranzutreiben."

Zum Auftakt stellt die "EigenInitiative" die Broschüre "Neustart Diabetes" vor. Mit der Broschüre möchte sie Betroffene dazu motivieren, bewusst und eigenverantwortlich mit ihrer Stoffwechselerkrankung umzugehen. Neben Hintergrundinformationen bietet sie konkrete Anleitungen für den Einstieg in eine eigenverantwortliche und aktive Lebens- und Therapieführung bei Diabetes Typ 2.

Fernsehmoderator Karl Moik - bekannt aus dem "Musikantenstadl" - unterstützt die Stiftung als Botschafter und macht Menschen mit Diabetes Typ 2 Mut, Verantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen. Die kostenlose Broschüre "Neustart Diabetes" können Interessierte telefonisch bestellen unter 01805/ 710712 (12 Cent/Minute bei Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom).

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Karl Moik, Reinhart Hoffmann und Professor Stephan Martin.
Bildquelle: Deutsche Diabetes-Stiftung (DDS)

zuletzt bearbeitet: 01.09.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.