Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060830

Stadthalle Kassel: Deutscher Diabetiker Tag 2006 am 23. September

Diabetiker werden angesichts der gesundheitspolitischen Reformen den Ernst ihrer Lage erkennen

"Selbstbestimmtes Leben mit Diabetes" ist das Motto des Deutschen Diabetiker Tages 2006. Zu diesem bundesweiten Treffen erwartet der Deutsche Diabetiker Bund (DDB) am 23. September 15.000 Besucher in der Kasseler Stadthalle.

Manfred Wölfert, der Bundesvorsitzende des DDB, ist sich sicher: "Die Diabetikerwelt wird nach dieser Veranstaltung eine andere sein, die Betroffenen werden sich ihrer ernsten Lage bewusster werden. Gemeinsam werden wir stark sein und uns Gehör verschaffen, wo immer es notwendig ist." Er erwartet eine "spannende gesundheitspolitische Diskussion" zur Insulinanaloga-Entscheidung des Gemeinsamen Bundesausschusses. An dem Gespräch "Gesundheitspolitik im Brennpunkt" um 11.00 Uhr nehmen Vertreter der Deutschen Diabetes-Union, der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, des Bundesverbandes der AOK und des DDB teil.

Geboten werden außerdem medizinische Vorträge von Diabetes-Experten wie den Professoren Michael Nauck (Bad Lauterberg), Harald Schmechel (Erfurt), Petra-Schumm-Draeger (München) und Dieter Grüneklee (Paderborn). Auch für Vorträge über sozialrechtliche und arbeitsmedizinische Probleme konnte der DDB Experten gewinnen: Dr. Hermann Finck (Fulda), Rechtsanwalt Oliver Ebert (Stuttgart) und Dr. Kurt Rinnert (Stuttgart).

In einer großen Industrieausstellung können sich die Besucher über das aktuelle Angebot der einzelnen im Diabetesbereich tätigen Firmen informieren.
Spannend, lehrreich und interaktiv wird es beim Zirkus "Zapp Zarap", der von der Bayer Vital GmbH bereitgestellt wurde.

Die Ausstellung in der Stadthalle und der Zirkus "Zapp Zarap" werden um 9.00 Uhr eröffnet, die Veranstaltung selbst beginnt um 10.00 Uhr. Der Eintritt ist für Mitglieder des DDB mit Mitgliedsausweis oder Eintrittsbutton sowie für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren frei, alle anderen Besucher zahlen 3 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 30.08.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.