Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060825

Alarmierendes Ergebnis bei Diabetes-Aktion

Pressemitteilung: Bayer Vital GmbH

Arztbesuch bei acht bis neun Prozent dringend angeraten

Rund 40 Prozent der getesteten Personen sind gefährdet und acht bis neun Prozent wird wegen eines - zuvor unentdeckten - Diabetes dringend ein Arztbesuch empfohlen. So lautet das Ergebnis der Diabetes-Aktionstage, zu denen das Unternehmen Bayer Vital zusammen mit dem Landesverband NRW des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB) und der Bayer Betriebskrankenkasse (BKK) in Schlebusch, Opladen und Wiesdorf eingeladen hatte.

"Dem Diabetes vorbeugen - Ermitteln Sie Ihr Risiko!" Unter diesem Motto informierten sich insgesamt 2135 überwiegend ältere Personen am 16., 17. und 23. August in den Fußgängerzonen und ließen ihr persönliches Risiko für die Blutzuckerkrankheit testen.

Dr. Gesine Sendker, die als Ärztin die Aktion vor Ort begleitete: "Das Ergebnis der Diabetes-Tage ist erschreckend - auch für uns als Diabetes-Profis. Wir hatten nicht damit gerechnet, bei so vielen Menschen eine Gefährdung festzustellen. Es zeigt aber auch, wie wichtig Aufklärung ist und, dass sich unser Engagement lohnt."

Die Teilnehmer füllten einen Fragebogen zu ihrer Lebensweise und familiärer Vorbelastung aus, mit dem das grundsätzliche Risikopotenzial für Diabetes ermittelt wurde. Bei auffälligem Ergebnis bestimmten Diabetes-Fachleute zusätzlich Blutzucker, Blutdruck und den HbA1c-Wert, einen wichtigen Indikator für die Einstellung des Blutzuckers.

Die Ergebnisse der Leverkusener Diabetes-Tage bestätigen einen gefährlichen Trend: Etwa 2 Millionen Menschen in Deutschland leben mit einem Diabetes ohne es zu wissen - und riskieren damit Folgeerkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt. Bereits circa 5,7 Millionen Menschen werden wegen Diabetes ärztlich behandelt und für das Jahr 2010 rechnet man mit rund zehn Millionen Blutzuckerkranken in der Bundesrepublik.

"Mit Aktionen wie den Diabetes-Aktionstagen wollen wir dieser Entwicklung entgegen wirken", resümiert Jörn Oldigs, Leiter Diabetes Care bei Bayer Vital: "Denn die gute Nachricht in Sachen Diabetes lautet ja: Man kann vorbeugen. Je früher, desto besser."

zuletzt bearbeitet: 25.08.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.