Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060711c

Bei der Verordnung moderner Insuline spielt Deutschland in der 2. Liga

Pressemitteilung: Lilly Deutschland GmbH

Um Kosten im Gesundheitswesen zu sparen, wird zurzeit die Verordnung kurzwirksamer Analoginsuline diskutiert

Um Kosten im Gesundheitswesen zu sparen, wird zurzeit diskutiert, die Verordnung kurzwirksamer Analoginsuline per Gesetz massiv einzuschränken. Die Medikamentenkosten dieser modernen Insuline sind in Deutschland etwa um 30 Prozent teurer als kurzwirksames Humaninsulin.

Es gibt jedoch Patienten, bei denen eine gute Blutzuckereinstellung nur über Analoginsuline erreicht werden kann. Und eine gute Blutzuckereinstellung ist wichtig, denn wenn die Blutzuckerwerte ständig außerhalb des normalen Bereichs liegen, können schwerwiegende Komplikationen an Herz, Augen, Nerven und Nieren entstehen.

Von der IDF (International Diabetes Federation) - einem international besetzten Expertengremium - wird aktuell empfohlen, in Ländern mit einem gut organisierten Gesundheitssystem Analoginsuline zu verwenden. In Deutschland werden trotz hohem medizinischen Standard weniger kurzwirksame Analoginsuline verordnet als in den meisten anderen Ländern Europas. Das deutet darauf hin, dass deutsche Ärzte bereits heute überlegt und kostenbewusst verordnen. Informationen aus Medizin und Wirtschaft - gefördert von Lilly Deutschland GmbH.

zuletzt bearbeitet: 11.07.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.