Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060624

Diabetesforschung: Steigert Fischöl die Adiponektinsekretion?

Pressemitteilung: BERLIN-CHEMIE AG

Menarini-Preis 2006 für Biologin aus Nuthetal bei Potsdam

Prof. Dr. Wolfgang Kerner, Dr. Susanne Neschen und Dr. Stephan Silbermann (v.r.n.l.). Der diesjährige Menarini-Preis wurde an die Biologin Dr. Susanne Neschen vom Deutschen Institut für Ernährung, Abteilung Pharmakologie, Nuthetal bei Potsdam verliehen. Das ausgezeichnete Forschungsprojekt untersucht, welche Bestandteile des Fischöls eine Adiponektinexpression induzieren und welche Auswirkungen dies auf den übergewichtigen, diabetischen Organismus hat. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert und wurde bereits zum sechsten Mal vergeben.

Fischöl und Adiponektin besitzen ein stark überlappendes Spektrum an Effekten, darunter antiatherogene, entzündungshemmende und Insulin sensitivierende. In Mäusen wurde erstmalig gezeigt, dass Fischöl dosisabhängig die Plasmaadiponektinkonzentrationen anhebt und diese selbst noch Tage nach dem Absetzen der Fischöldiät markant über dem Ausgangswert liegen.

Zahlreiche Studien belegen, dass verminderte Adiponektinspiegel im Menschen stark mit Übergewicht und Insulinresistenz korrelieren. Daher stellt die Identifizierung neuer, "natürlicher" Faktoren, welche die Adiponektinsekretion steigern, einen wesentlichen Ansatzpunkt für die Entwicklung präventiver und therapeutischer Maßnahmen in der Behandlung des Metabolischen Syndroms, des Typ-2-Diabetes und der Insulinresistenz dar.

In dem geförderten Projekt untersucht Neschen, welche Bestandteile des Fischöls Adiponektinexpression im Fettgewebe induzieren und zu erhöhten Plasmaadiponektinspiegeln führen. Darüber hinaus soll geklärt werden, welche metabolischen Konsequenzen im übergewichtigen, diabetischen Organismus aus gesteigerten Plasmaadiponektinkonzentrationen resultieren.

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Dr. Stephan Silbermann, Dr. Susanne Neschen und Prof. Dr. Wolfgang Kerner.
Bildquelle: BERLIN-CHEMIE AG

zuletzt bearbeitet: 24.06.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.