Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060504

GlucoTalk - Blutzuckermessgerät mit Sprachführung für die Glucose-Selbstmessung

Pressemitteilung: PROGEN Biotechnik GmbH

Blutzucker messen in seiner einfachsten Form

Blutzuckermessgerät GlucoTalk GlucoTalk ist besonders geeignet für Diabetiker mit Sehschwäche, die auf eine sichere und schnelle Durchführung einer Blutzuckermessung nicht verzichten wollen.

GlucoTalk - im Design eines kleinen Mobiltelefons - macht die Blutzuckermessung, aufgrund der Sprachführung für den Anwender so einfach und sicher wie nie zuvor. Das Gerät schaltet sich nach Einführung des Teststreifens automatisch ein, durch Auslösung eines elektrischen Kontaktes, und gibt dem Anwender sofort klare vernehmliche Anweisungen.

Der Patient braucht für seine Blutzuckermessung, die Tastatur ab sofort nicht mehr unnötig zu betätigen. Einfach den Teststreifen in das Gerät einführen, 0,5 µl Blut auftragen und das Ergebnis bereits nach 5 Sekunden akustisch wahrnehmen und ggf. zusätzlich am Display visuell ablesen.

GlucoTalk speichert automatisch das Ergebnis zusammen mit dem jeweiligen Datum und der Uhrzeit, indem der Teststreifen nach der Messung einfach wieder herausgezogen wird. Die Speicherkapazität beträgt 500 Resultate und diese können über eine Infrarotschnittstelle problemlos zum PC übertragen werden.

Da die Teststreifen (Sensorteststreifen) nur eine sehr geringe Blutmenge benötigen, ist die Messung auch an anderen Körperstellen, wie im Bereich der Fingerbeere (Daumenballen, Unterarm etc.) möglich.

GlucoTalk ist erhältlich in der Apotheke, bei Diabetes Schwerpunktpraxen und über den Handel.

Weitere Informationen zu GlucoTalk erhalten Sie unter www.glucotalk.de.

Bildunterschrift: GlucoTalk - Blutzuckermessgerät mit Sprachführung
Bildquelle: PROGEN Biotechnik GmbH

zuletzt bearbeitet: 04.05.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.