Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2006 > 060331

Blutzucker-Selbstkontrolle

Pressemitteilung: Roche Diagnostics GmbH

Vier gewinnt: Goldene Regeln für ein präzises Messergebnis

Haben Sie manchmal den Eindruck, mit Ihren Messwerten bei der Blutzucker-Selbstkontrolle stimmt etwas nicht? In vielen Fällen liegt dies nicht am Blutzuckermesssystem, sondern an kleinen Unachtsamkeiten, von denen nicht jeder weiß, dass sie die Messung beeinflussen. Diabetesberaterin Sandra Rose-Fröhlich von der DiabConsulin - Gesellschaft für Diabetesberatung und Ernährungsschulungen bei Hamburg gibt Tipps, mit denen sich Fehlerquellen bei der Blutzucker-Selbstkontrolle gezielt vermeiden lassen.

1. Sind die Teststreifen noch "frisch"?

Lebensmittel haben ein Haltbarkeitsdatum. Die Teststreifen für die Blutzuckermessung auch. In beiden Fällen gilt das Haltbarkeitsdatum allerdings nicht mehr, wenn die Verpackung angebrochen wurde. Ist die Teststreifendose geöffnet, halten sich die Streifen häufig nur noch zwei bis drei Monate. Bei modernen Blutzuckermesssystemen gilt das auf der Teststreifendose angegebene Haltbarkeitsdatum auch nach Anbruch der Packung. Diese Geräte überprüfen die Haltbarkeit der Streifen zudem selbst und schlagen Alarm, falls das Haltbarkeitsdatum überschritten sein sollte.

2. Teststreifendose: Verschlusssache!

Teststreifenbehälter auf, Teststreifen raus - und dann? Denken Sie daran, den Behälter nach Entnahme eines Teststreifens wieder gut zu verschließen. Sonst schädigt die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit die Chemikalien an den Teststreifen. Das kann zu falschen Messergebnissen führen. Die Luftfeuchtigkeit ist auch der Grund dafür, dass Sie besser nicht nach dem Duschen oder Baden im Badezimmer messen -und auch die Teststreifen möglichst an einem trockenen Ort und nicht im Bad lagern.

3. Teststreifen sind kein Kleingeld: Richtig aufbewahren!

Hosentasche, Portemonnaie oder Gerätetasche sind keine Aufbewahrungsorte für einzelne Teststreifen. Kratzer oder andere Beschädigungen sowie Luftfeuchtigkeit können die Messgenauigkeit der Teststreifen beeinflussen. Bewahren Sie Ihre Teststreifen immer in der Originalverpackung auf. Diese enthält auch ein Trockenmittel, das die Streifen vor Feuchtigkeit schützt.

4. Teststreifen und Messsystem haben eine Wohlfühltemperatur

Hitze, direktes Sonnenlicht oder Minustemperaturen schädigen Teststreifen und auch Blutzuckermesssysteme. Lagern Sie Teststreifen bei der Temperatur, die auf der Verpackung angegeben ist - und nicht etwa im Kühlschrank oder Handschuhfach. Generell sollten Sie die Teststreifen vor großen Temperaturschwankungen schützen. Achten Sie auch auf den für Ihr Messsystem empfohlenen Temperaturbereich.

Weitere Tipps und Kniffe für die sichere Blutzucker-Selbstkontrolle erhalten Interessierte ab April in der Apotheke: Dort liegt der kostenlose Accu-Chek DiabetesTrainer zum Thema "Mehr Sicherheit für Ihre Blutzuckermessung" aus.

zuletzt bearbeitet: 31.03.2006 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.