Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2005 > 051108

Convenience für aktive Diabetiker

Pressemitteilung: Abbott Diabetes Care

FreeStyle Mini™ - innovative Technologie im kleinsten Blutzuckermessgerät der Welt

Viele Diabetiker führen ein aktives Leben. Die regelmäßigen Blutzuckermessungen sollten deshalb so schnell und sanft wie möglich sein. Genau diese Anforderungen erfüllt der FreeStyle Mini™ von Abbott Diabetes Care.

Wie eine breit angelegte Umfrage unter Diabetes-Beraterinnen ergab, kommt das kleinste Blutzuckermessgerät der Welt bei aktiven Menschen mit Diabetes - egal, in welcher Altersgruppe – sehr gut an. Aufgrund des handlichen Formats und des geringen Gewichts kann der FreeStyle Mini™ bei vielen Aktivitäten problemlos mitgeführt werden. Schnell, diskret und besonders sanft ermittelt er den Blutzuckerspiegel - innerhalb einer minimalen Testzeit von durchschnittlich sieben Sekunden und mit der derzeit kleinstmöglichen Blutmenge von nur 0,3 µl, die ungefähr der Größe eines Stecknadelkopfes entspricht.

Maßgeblicher Faktor für die Leistungsfähigkeit eines Blutzuckermesssystems ist die Messtechnologie. Der FreeStyle Minitrade; kombiniert vier technische Verfahren und gewährleistet so eine hohe Zuverlässigkeit und Präzision der Messwerte. Die Teststreifen besitzen Startkontrollelektroden, wodurch die Messung erst dann erfolgt, wenn die ausreichende Blutmenge aufgetragen wurde. Bei Bedarf ist ein Nachtropfen innerhalb von 60 Sekunden möglich. Ist genügend Blut vorhanden, startet die Messung mit einem akustischen Signal.

Als Enzym wird in den Teststreifen Glukose-Dehydrogenase (GDH-PQQ) eingesetzt. Im Gegensatz zu Glukose-Oxidase (GOX), dass in vielen anderen Teststreifen benutzt wird, reagiert GDH nicht oder nur minimal mit dem Sauerstoff in der Blutprobe. Ein Pluspunkt für z.B. sportlich aktive Diabetiker, denn durch Bewegung und Sport steigt bekanntlich der Sauerstoffgehalt im Blut. Das hat bei der FreeStyle™ Technologie keinen Einfluss auf die Zuverlässigkeit der Messergebnisse. Gleiches gilt für gängige Störsubstanzen wie Medikamente. Durch die Niedrigspannungsmessung, eine Methode zur Minimierung von Interferenzen, haben die Störfaktoren keinen signifikanten Einfluss auf das Messergebnis.

Das beleuchtbare Display und die beleuchtbare Teststreifenöffnung, sowie die vier einstellbaren Alarmstufen zur Erinnerung an die Messungen bieten aktiven Menschen mit Diabetes zusätzlichen Komfort. Insofern machen eben manchmal die kleinsten Dinge den größten Unterschied.

zuletzt bearbeitet: 08.11.2005 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.