Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2005 > 050615

Gesundheitsreform hat einen Qualitätsschub in der medizinischen Versorgung gebracht

Allen Unkenrufen zum Trotz

Anlässlich der Eröffnungsveranstaltung des Hauptstadtkongresses in Berlin erklärt Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt:

"Nach eineinhalb Jahren und allen Unkenrufen zum Trotz steht fest: Die Gesundheitsreform ist ein Erfolg. Mit ihr ist es gelungen, die gesetzliche Krankenversicherung auf ein solides Fundament zu stellen.

Für 32 Millionen Versicherte hat es Beitragssatzsenkungen gegeben, für 10 Millionen Versicherte sind Beitragssenkungen für den Sommer beschlossen. Ohne die Gesundheitsreform läge der durchschnittliche Beitragssatz heute bei rund 15 Prozent und die Verschuldung der Kassen wäre weiter angestiegen.

Vor allem aber hat die Gesundheitsreform einen Qualitätsschub im Bereich der Versorgung und ein Aufbrechen verkrusteter Strukturen gebracht:

Dies sind nur wenige Beispiele, die belegen, in welchem Umfang und wie breit die Gesundheitsreform wirkt.

Die heutige gesetzliche Krankenversicherung werden die Regierungskoalitionen konsequent zur Bürgerversicherung weiterentwickeln. Denn die heutige Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung entspricht nicht mehr der veränderten Arbeitswelt. Beiträge dürfen sich deshalb in Zukunft nicht nur am Arbeitseinkommen - also an Lohn und Gehalt - ausrichten.

Die bisherige Aufteilung in gesetzlich und privat Versicherte ist überholt. Der medizinische Fortschritt und der veränderte Altersaufbau unserer Gesellschaft erfordern nicht weniger, sondern mehr Solidarität.

Dabei gilt:

zuletzt bearbeitet: 15.06.2005 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.