Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2005 > 050308

Typ-3-Diabetes hat keine Auswirkungen auf Blutzucker

Pressemitteilung: pressetext.deutschland

Zusammenhang zwischen Alzheimer und Diabetes nachgewiesen

Wissenschafter der Brown Medical School haben eine neue Diabetesform entdeckt. Dieser Typ-3-Diabetes hat jedoch keine Auswirkungen auf den Blutzucker. Der Typ-3-Diabetes beeinflusst die Insulinwerte im Gehirn und scheint mit Alzheimer in Zusammenhang zu stehen. Die Ergebnisse der Studie wurden im Journal of Alzheimer's Disease veröffentlicht.

Anders als bei den beiden anderen Diabetestypen bezieht sich der Typ-3-Diabetes auf zu geringe Werte des neu entdeckten Gehirninsulins. Es war seit einiger Zeit bekannt, dass Diabetiker ein erhöhtes Alzheimerrisiko haben. Dabei kann es sich um eine Risikoerhöhung um bis zu 65 Prozent handeln. Zusätzlich wurde nachgewiesen, dass viele Typ-2-Diabetiker in ihrer Bauchspeicheldrüse über Ablagerungen eines Proteins verfügen, die eine Ähnlichkeit mit den Proteinablagerungen in den Gehirnen von Alzheimerpatienten aufweisen. Das Team um Suzanne de la Monte geht nun davon aus, dass ein dritter Diabetestyp für diesen Zusammenhang verantwortlich ist.

Durch die Untersuchung von Nagetieren und von Gewebeproben der Gehirne verstorbener Alzheimerpatienten zeigte sich, dass Insulin und seine verwandten Proteine im Gehirn produziert werden. Verringerte Werte beider stehen laut BBC in Zusammenhang mit Alzheimer. Dieses Insulin und seine verwandten Wachstumsfaktoren und Rezeptoren im Gehirn sind für das Überleben von Gehirnzellen von entscheidender Bedeutung. Werden sie nicht in normalem Ausmaß produziert, sterben die Zellen ab.

De la Monte erklärte, dass die jetzt nachgewiesenen Krankheitsbilder nicht dem von Typ-1- oder Typ-2-Diabetes entsprächen. Vielmehr handle es sich um einen anderen und komplexeren Krankheitsvorgang, der seinen Ursprung im zentralen Nervensystem habe. Damit würden nicht nur neue Ansätze für die gezielte Behandlung des Gehirns ermöglicht, sondern es verändere sich auch die Vorstellung von Alzheimer. "Die Folge ist, dass die Behandlung von Typ-1 oder Typ-2-Diabetes unter Umständen keinen Einfluss auf Alzheimer hat. Wir gehen davon aus, dass therapeutische Wirkstoffe entwickelt werden müssen, die gezielt die Aktivitäten von Insulin im Gehirn beeinflussen."

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von pressetext.deutschland.

zuletzt bearbeitet: 08.03.2005 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.