Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2004 > 041018b

Diabetes erhöht Risiko für Leber- und Bauchspeicheldrüsenkrebs

Pressemitteilung: pressetext.austria

Andere Krebsarten nicht signifikant gesteigert

Menschen mit Diabetes mellitus haben ein drei- bis viermal höheres Risiko an Leberkrebs und ein mehr als zweimal so hohes Risiko an Bauchspeicheldrüsenkrebs zu erkranken. Diese Erkenntnis geht auf eine Studie am Institut für Epidemiologie an der Universität von Montreal zurück, die im Rahmen eines Treffens der Krebspräventionsforschung in Seattle präsentiert wurde.

Studienleiterin Marie-Claude Rousseau hat 3.288 Männer, bei denen 12 verschiedene Krebsarten diagnostiziert wurden, mit 509 gesunden Individuen verglichen. Das Forscherteam wollte herausfinden, ob Männer, bei denen vorher eine Diabetes-Diagnose erstellt worden war, eine größere Krebswahrscheinlichkeit aufweisen. "Unter den Diabetikern fanden wir ein dreimal so hohes Risiko für Leberkrebs", führt Rousseau aus. "Personen, die Medikamente gegen den Diabetes verabreicht bekamen, wiesen sogar ein viermal so hohes Risiko auf, im Vergleich zu Nicht-Diabetikern."

Rousseau betont, dass diese Ergebnisse unabhängig vom Body Mass Index (BMI) waren. Laut dieser Studie beeinflusste eine Diabeteserkrankung das Risiko für andere Krebstypen, darunter Melanom, Non-Hodgkin Lymphom, Krebse der Speiseröhre, des Magens, des Dickdarms, des Mastdarms, der Lunge, der Prostata, der Harnblase und der Niere nicht.

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von pressetext.deutschland.

zuletzt bearbeitet: 18.10.2004 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.