Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2004 > 041014

Genussvoll essen bei Diabetes

Richtig essen ist die beste Diabetestherapie

Die Zahl der Menschen, die in Deutschland von der Volkskrankheit Diabetes mellitus betroffen sind, nimmt dramatisch zu und beträgt derzeit etwa acht Millionen, berichtet heute Diplom Oecotrophologe Thomas Reiche von der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Bad Aachen.

In mindestens 90 Prozent der Fälle geht der chronischen Stoffwechselstörung ein langjähriges Übergewicht voraus, das auch die wesentliche Ursache des Typ-2-Diabetes darstellt, weiß der Gesellschaftssprecher und Diabetesberater Sven-David Müller-Nothmann. Rund 95 Prozent der Betroffenen haben Typ-2-Diabetes, der meist nach dem 40. Lebensjahr, heute jedoch sogar schon bei Jugendlichen, auftritt, so Reiche. Dagegen ist der Typ-1-Diabetes erblich bedingt und auf immunologische Faktoren zurückzuführen. Typ-1-Diabetiker sind in der Regel schlanke Menschen, die aufgrund eines absoluten Insulinmangels lebenslang Insulin-Injektionen benötigen. Zur Abschätzung der richtigen Insulindosis empfehlen Ernährungsmediziner eine Berechnung der Kohlenhydrate in Broteinheiten (1 BE = 12 Gramm verwertbare Kohlenhydrate).

Dagegen berechnen übergewichtige Typ-2-Diabetiker keine Kohlenhydrate sondern Kalorien, da bei ihnen die Gewichtsreduktion an erster Stelle der Therapie steht, erklärt Reiche. Empfehlenswert hierfür ist eine kalorienreduzierte Mischkost bei erhöhter körperlicher Aktivität. Häufig verbessern sich die Blutzuckerwerte schon nach einer Abnahme von wenigen Kilogramm so deutlich, dass die zusätzliche Einnahme blutzuckersenkender Medikamente verringert beziehungsweise ganz eingestellt werden kann, betont der Ernährungswissenschaftler Reiche.

Alle Diabetiker profitieren von einem gesunden Körpergewicht und einer diabetesgerechten Ernährungsweise, die sich heutzutage nicht mehr von der eines Gesunden unterscheidet: Es ist eine schmackhafte, ausgewogene und vollwertige Kost, die wenig Zucker und tierisches Fett, dafür reichlich ballaststoffreiche Kohlenhydratträger enthält, so Reiche.

Durch Arterienverkalkungen (Arteriosklerose) bedingte Herzinfarkte stellen zunehmend die mit Abstand häufigste Todesursache bei Diabetikern dar. Während die Gesamtfettmenge bis zu 35 Prozent der Energiezufuhr betragen kann, zeichnet sich eine diabetesgerechte Kost durch einen sparsamen Verzehr von fettem Fleisch, Wurstwaren, Butter, Sahne, fettreichen Milchprodukten sowie Fast Food und Fertigprodukten aus. Diese Lebensmittel sind reich an gesättigten Fettsäuren und Transfettsäuren, die nachweislich die Entstehung von Arteriosklerose fördern können, so Reiche.

Die Eiweißaufnahme kann zwischen 10 und 15 Prozent der Gesamtenergie liegen, wobei mehrmaliger Fischverzehr pro Woche die Reduktion gesättigter Fette erleichtert. Diabetiker dürfen heute im Gegensatz zu früher etwa 50 bis 60 Prozent der Gesamtenergie in Form von Kohlenhydraten aufnehmen.

Grundsätzlich sollten Lebensmittel mit einem niedrigen Glykämischen Index (GI) (beispielsweise Brot mit ganzen Körnern, Hülsenfrüchte, Äpfel und frisches Gemüse) bevorzugt verzehrt werden, da die Glucose aus diesen Lebensmitteln langsam "ins Blut sickert". Der GI liefert jedoch nur eine grobe Orientierung bei der Lebensmittelauswahl, da er vor allem von der Mahlzeitenzusammensetzung und Zubereitungsart stark beeinflusst wird, erläutert Reiche. Zusätzlich sind ballaststoffreiche Lebensmittel (beispielsweise Vollkorngetreideprodukte, Vollreis und Pellkartoffeln) für Diabetiker besonders empfehlenswert. Lösliche Ballaststoffe sorgen über eine verlangsamte Aufnahme der Nährstoffe nicht nur für einen schwächeren Blutzuckeranstieg sondern verbessern zudem die Sättigung. Letzteres erleichtert die Gewichtsreduktion nachhaltig.

Schließlich senken lösliche Ballaststoffe erhöhte Gesamt- und LDL-Cholesterinwerte, die das Risiko eines Herzinfarkts erhöhen können. Kalorienfreie Süßstoffe können beispielsweise in Getränken sinnvoll sein, so Reiche abschließend. Das kompakte Ratgeberkochbuch "Genussvoll essen bei Diabetes" zeigt leicht verständlich die Grundlagen der diabetesgerechten Ernährung, gibt zahlreiche Tipps für Typ-1 und Typ-2-Diabetiker und enthält 60 leckerere Rezeptideen mit Angaben zu Broteinheiten und Kalorien. Das Buch, ISBN 3-426-66794-0; ist jetzt im Knaur-Verlag erschienen und kostet 12,90 Euro.

zuletzt bearbeitet: 14.10.2004 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.