Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2004 > 041012

Diabetes und Alkohol?

Pressemitteilung: Diabetes-Journal

Gute Schulung ist wichtig!

Früher galt die Empfehlung, bei Diabetes auf Alkohol zu verzichten - wegen des Kohlenhydratgehaltes und der vielen Kalorien. Die aktuellen Empfehlungen gehen davon aus, dass der Genuss alkoholischer Getränke für geschulte Diabetiker mit den Prinzipien einer guten Diabetestherapie vereinbar ist.

Studien haben wiederholt gezeigt, dass moderate Alkoholmengen keinen großen Einfluß auf den Blutzucker- und Insulinspiegel haben - vor allem wenn sie zum Essen getrunken werden. Aber: Voraussetzung für einen unproblematischen Umgang mit Alkohol ist eine gute Diabetesschulung, schreibt Dr. Bernhard Kulzer im "Diabetes-Journal".

Insulinpflichtige Diabetiker sowie Personen, die insulinstimulierende Tabletten einnehmen, sollten die Unterzuckerungsgefahr infolge des Alkohols beachten, so der Diabetes-Experte aus Bad Mergentheim: "Riskant sind vor allem Unterzuckerungen nach starkem Alkoholgenuss, da der Alkohol den Nachschub an Zucker aus der Leber blockiert."

Achtung Alkopops! Problematisch für Jugendliche mit Diabetes sind vor allem die in Mode gekommenen Alkopops: Sie enthalten sehr viel Zucker, der gleichzeitig den für Jugendliche häufig unangenehmen Alkoholgeschmack überdeckt.

Den absoluten Alkoholverzicht rät Kulzer all denen, die aufgrund einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse Diabetiker geworden sind. Sehr häufig ist hierfür ein jahrelanger Alkoholmissbrauch verantwortlich.

zuletzt bearbeitet: 12.10.2004 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.