Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2004 > 040909

Übergewichtige und Diabetiker sollten besser koffeinfreien Kaffee trinken!

Aktuelles aus der Ernährungsmedizin

Neuesten Studienergebnissen zufolge verschlechtert Koffein die Insulinantwort bei übergewichtigen nichtdiabetischen Männern sowie die Stoffwechsellage bei Typ-2-Diabetikern, berichtet heute Diplom Ernährungswissenschaftlerin Susanne Sonntag von der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Bad Aachen.

Diabetiker und Übergewichtige sollten deshalb besser auf koffeinfreien Kaffee zurückgreifen, empfiehlt Gesellschaftssprecher Sven-David Müller.

Die renommierte Fachzeitschrift "American Journal of Clinical Nutrition" veröffentlichte in ihrer Juli-Ausgabe eine Studie, in der kanadische Wissenschaftler den Effekt einer Koffein-Aufnahme auf das Insulin- und Glucose-Gleichgewicht bei übergewichtigen nichtdiabetischen Männern untersuchten. Die neun Probanden wurden einem 12-wöchigem Ernährungs- und Sportprogramm unterzogen, in dem sie Koffein aus Nahrungsmitteln vermeiden sollten.

Zu Beginn und am Ende der Studie führten die Wissenschaftler bei den Probanden einen oralen Glucose-Toleranztest durch. Jeweils eine Stunde vor dem Test erhielten die Studienteilnehmer entweder eine Koffeingabe beziehungsweise ein Placebopräparat. Bei der Auswertung der Ergebnisse stellten die Wissenschaftler eine durch Koffein verursachte höhere Insulin-Antwort fest. Diese Resultate legen den Schluss nahe, dass die Aufnahme von Koffein zur Entstehung der Insulinresistenz, die für das Auftreten von Diabetes mellitus Typ 2 mitverantwortlich ist, beiträgt.

In einer weiteren Studie aus der Zeitschrift "Diabetes Care" untersuchten amerikanische Wissenschaftler den Einfluss von Koffein auf den Kohlenhydratstoffwechsel bei Typ-2-Diabetikern. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass oral verabreichtes Koffein den Glucosestoffwechsel der diabetischen Patienten nach einer Mahlzeit verschlechterte. Das heißt, dass Koffein die Blutzuckerwerte erhöhte.

Beide Studien untersuchten lediglich die Effekte von purem Koffein und nicht von koffeinhaltigen Getränken wie Kaffee, Cola oder Tee. Darin sind eine Reihe weiterer organischer Substanzen enthalten, die die Wirkung von Koffein entweder verstärken oder aufheben könnten. Aus ernährungsmedizinischer Sicht legen die aktuellen Studienergebnisse nahe, dass Diabetiker den Konsum von koffeinhaltigen Getränken einschränken sollten. Vor diesem Hintergrund sollten Diabetiker besser koffeinfreien als koffeinhaltigen Kaffee trinken, so Sonntag abschließend.

Quellen

  • Petrie HJ et al.: Caffeine ingestion increases the insulin response to an oral-glucose-tolerance test in obese men before and after weight loss. Am J Clin Nutr 2004; 80:22-8.
  • Lane JD et al.: Caffeine impairs glucose metabolism in type 2 diabetes. Diabetes Care, Volume 27, Number 8, August 2004.

zuletzt bearbeitet: 09.09.2004 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.