Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2004 > 040813

Diabetes: Grillspaß im Sommer

Pressemitteilung: Neue Apotheken Illustrierte

Fisch, Gemüse und Obst mausern sich zunehmend zu Grillspezialitäten

Es muss nicht immer Fleisch sein. Vom Grill schmecken auch Fisch, Gemüse und Obst köstlich - Alternativen, die besonders für Diabetiker zu empfehlen sind, schreibt die "Neue Apotheken Illustrierte/Gesundheit" in ihrer Ausgabe vom 15. August.

Eingelegte Schweineschnitzel, Steaks und Koteletts, Bratwürstchen und Rindersteaks legen die Deutschen einer Umfrage zufolge am liebsten auf den Rost. Aber auch Fisch, Gemüse und Obst mausern sich zunehmend zu Grillspezialitäten - und das nicht nur bei Vegetariern.

Gesund sind diese Alternativen allemal. Denn Fisch liefert im Vergleich zu fetter Wurst und fettem Fleisch weniger gesättigte Fettsäuren, die das schädliche LDL-Cholesterin in die Höhe treiben. Schleichend und unbemerkt setzt dieses "böse" Cholesterin arteriosklerotische Prozesse in Gang, die eine Verengung und schließlich Verstopfung der Blutgefäße bewirken.

Gerade Diabetiker haben im Vergleich zu Gesunden ein deutlich erhöhtes Risiko für Gefäßschäden, Arteriosklerose und in der Folge Herzinfarkt und Schlaganfall. Um diese Gefahr nicht noch weiter zu schüren, sollten sich Diabetiker bei gesättigten Fettsäuren zurückhalten und eher Lebensmittel essen, die einfach oder mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten. Sie sind in der Lage, das LDL-Cholesterin zu senken.

Einfach ungesättigte Fettsäuren stecken zum Beispiel in Raps-, Oliven-, Erdnuss- oder Haselnussöl. Doch auch Gänseschmalz, Erdnussbutter, Mandeln, Avocados und Oliven sind in punkto Fettsäuren empfehlenswert.

zuletzt bearbeitet: 13.08.2004 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Dr. phil. Axel Hirsch

Dr. phil. Axel Hirsch

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.