Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2004 > 040628e

Ulla Schmidt: Mehr Lebensqualität und mehr Gesundheit für chronisch kranke Menschen durch qualitätsgesicherte Behandlungsprogramme

Diabetikerinnen und Diabetiker deutlich seltener im Krankenhaus

Heute zieht die Barmer Ersatzkasse ein Fazit zu den qualitätsgesicherten Behandlungsprogrammen, den Disease Management Programmen, kurz DMP genannt. Was bedeuten diese Chronikerprogramme für die Qualität der medizinischen Versorgung? Wie weit sind sie in der Gesundheitsversorgung etabliert?

Dazu erklärt Ulla Schmidt, Bundesministerin für Gesundheit und Soziale Sicherung: "Chroniker-Programme sind ein Plus für Patientinnen und Patienten. Sie bringen chronisch Kranken die bestmögliche medizinische Versorgung. Und damit mehr Lebensqualität und mehr Gesundheit."

Sie betont: "Die Chronikerprogramme sind ein Meilenstein bei der Behandlung der Patientinnen und Patienten als gleichberechtigte Partner. Mit ihnen passen wir die medizinischen Leistungen dem wirklichen Behandlungsbedarf an und führen eine Qualitätssicherung ein."

Die Ministerin erinnert daran, dass gerade bei chronisch Erkrankten die medizinische Versorgung verbessert werden muss. Denn 20 Prozent chronisch Kranke verursachen 80 Prozent der Kosten, die im Gesundheitswesen ausgegeben werden.

"Daher ist es richtig, dass mein Ministerium - gegen alle Widerstände - die DMP eingeführt hat, um die Versorgung chronisch kranker Menschen zu verbessern. In diesen werden Behandlungsmethoden eingesetzt, die dem neuesten Stand entsprechen und in wissenschaftlichen Studien überprüft werden: auf ihre Wirksamkeit, auf ihre Sicherheit und auf ihren Nutzen", sagt Ulla Schmidt. Als Beispiel führt sie eine Studie des BKK Bundesverbandes an. Danach sind in einem DMP eingeschriebene Diabetikerinnen und Diabetiker deutlich seltener im Krankenhaus. Und selbst bei denen, die ins Krankenhaus müssen, ist die Verweildauer wesentlich kürzer, als bei Diabetikern, die nicht an einem Chronikerprogramm teilnehmen.

Im Übrigen wird ab 1. Juli die Dokumentation im Zusammenhang mit Chronikerprogrammen entbürokratisiert und dadurch erheblich vereinfacht. Davon werden alle Akteure profitieren."

Für Ulla Schmidt lautet das Fazit: "Eine qualitätsgestützte Behandlung für chronisch kranke Patientinnen und Patienten muss der Regelfall werden. Denn durch sie wird die Behandlung jeder einzelnen Patientin und jedes einzelnen Patienten verbessert. Wenn es bei Diabetikern beispielsweise gelingt, nur zehn Prozent der Herzinfarkte, der Schlaganfälle, der Amputationen, der Erblindungen zu verhindern, ist dieses ein Riesenerfolg, ein Erfolg für die Menschen und eine finanzielle Einsparung für das Gesundheitswesen. Hierzu können die Chronikerprogramme einen entscheidenden Beitrag leisten."

zuletzt bearbeitet: 28.06.2004 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.