Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2004 > 040628b

Die Zukunft der Medizin

Pressemitteilung: Hubert Burda Stiftung

Health Care Konferenz auf höchstem Niveau

Die international besetzte Konferenz Die Zukunft der Medizin - das neue Bild des Menschen, die am 7. und 8. Juli 2004 im Heidelberger Kongresszentrum stattfindet, beschäftigt sich fächerübergreifend mit den wichtigsten Gesundheitsthemen der Gegenwart und Zukunft.

Zwei Tage lang werden renommierte Referenten, wie z. B. Antonio Damasio, Juan Enriquez, Dietrich Grönemeyer, David Spiegel und Michael D. West in Heidelberg über die Neuentwicklungen bei Diagnose und Therapie - wie etwa Body-Scans oder Stammzellentherapie - der großen Volkskrankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs und Diabetes referieren.

Die Rolle von Prävention, Patienteninformation und Selbstverantwortung im Sinne einer gesundheitsbewussten Lebensführung stehen hierbei ebenso zur Diskussion, wie die Frage nach einer erfolgreichen Verbindung von Hightech und Lowtech für die Medizin der Zukunft. Einen weiteren Themenschwerpunkt bildet die Gen- und Biotechnologie. Zu den Themenfeldern stellen Partner und Unternehmen ihre innovativen Ansätze während der Konferenz in Ausstellungen vor.

Die Konferenz richtet sich bewusst an ein interdisziplinäres Publikum, das sich aus Wissenschaftlern, Medizinern, Entscheidern in Verbänden, Organisationen und Unternehmen zusammensetzt. Unternehmensvertreter stellen beispielsweise auf dem Forum "Corporate Health" unterschiedliche Modelle der betrieblichen Gesundheitsförderung vor. Sie diskutieren anhand von Fallbeispielen mit Wissenschaftlern, Vertretern von Krankenkassen und Verbänden über Kosten-Nutzen-Effekte und Trends wie etwa "Work-Life-Balance"-Programme.

Für Gesundheitspolitik und Verbraucherschutz haben diese Themen bereits hohe Relevanz. So forderte etwa Verbraucherschutzministerin Künast für schwergewichtige Kinder, Jugendliche und Erwachsene neue Konzepte, um Herz-Kreislauf-Erkrankungen und der drohenden Volkskrankheit Diabetes präventiv entgegenwirken zu können. Der jüngste Diabetiker Deutschlands, der unter dem sogenannten "Altersdiabetes" leidet, ist fünf Jahre alt. Es gilt mit konkreten Lösungsansätzen dieser nicht nur für das Gesundheitssystem gravierenden Entwicklung entgegenzuwirken.

Die Konferenz "Die Zukunft der Medizin - das Neue Bild des Menschen" setzt genau an diesem Punkt an. Der Forderungskatalog der "Heidelberger Erklärung", der am zweiten Konferenztag vorgestellt wird, bietet konkrete Lösungsansätze zu dem Schwerpunktthema Diabetes an. Namhafte Wissenschaftler, Organisationen und Verbände stehen mit ihrer Unterschrift für die Umsetzung dieses Forderungskataloges ein.

"Die Gesundheitsprobleme der Gegenwart und Zukunft sind nur durch einen Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen und durch interdisziplinär arbeitende Netzwerke zu bewältigen", so Dr. Christa Maar, Präsidentin der Burda Akademie zum Dritten Jahrtausend.

"Wir wollen eine interdisziplinäre Plattform schaffen, auf der Chancen und Perspektiven von Gesundheit in Deutschland und die Rolle von Kommunikation diskutiert werden. Es geht um Agendasetting, aber auch darum, Innovations- und Standortchancen aufzuzeigen", bestätigt Dr. Marcel Reichart, Director Hubert Burda Health.

Aktuelle Programminformationen und Bildmaterial sowie die Möglichkeit der Online-Anmeldung finden Sie unter: www.future-healthcare.de.

Die internationale Konferenz "Die Zukunft der Medizin" wird gemeinsam von der Burda Akademie zum Dritten Jahrtausend und Hubert Burda Health in Zusammenarbeit mit dem Land Baden-Württemberg veranstaltet. Sie findet erstmals vom 07.07. bis 08.07.2004 im Heidelberger Kongresszentrum statt.

zuletzt bearbeitet: 28.06.2004 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.