Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2003 > 031127

Diabetiker dürfen naschen

Pressemitteilung: Neue Apotheken Illustrierte

Regeln für den Umgang mit süßen Weihnachtverlockungen bei Diabetes

Weihnachten rückt näher und damit ein verlockendes Angebot an Lebkuchen, Zimtsternen, Spritzgebäck, Stollen und vielen anderen Leckereien.

Auch Diabetiker dürfen davon naschen, wenn Sie sich an ein paar wenige Regeln halten. Welche dies sind, beschreibt Dr. Monika Toeller vom Diabetes-Forschungszentrum an der Universität Düsseldorf in der aktuellen Ausgabe der Neue Apotheken Illustrierte/Gesundheit vom 1. Dezember 2003.

Toeller stellt zunächst einmal fest, dass es kein grundsätzliches Zuckerverbot für Diabetiker mehr gibt. Die Medikamente oder die Insulinmengen müssen allerdings an erhöhte Kohlenhydratmengen angepasst werden. Dazu sollte man bei Bedarf den Arzt befragen. Und zu sehr übertreiben sollte man es mit Fett und Zucker auch nicht.

Noch ein Tipp für die Weihnachtsbäcker: Bei vielen Rezepten kann man den Zuckergehalt um bis zu einem Drittel verringern, ohne dass der Geschmack wesentlich beeinträchtig wird. Bei Hefe-, Mürbe-, Brand- und Quark-Öl-Teig lässt sich der Zucker durch Süßstoffe ersetzen. Außerdem besteht die Möglichkeit, statt tierischer Fette gesundere Pflanzenöle zu verwenden.

Statt Weißmehl kann man, wo immer möglich, Vollkornmehl verwenden, das unter anderem mehr Ballaststoffe und Vitamine enthält. Zu einem Teig mit Vollkornmehl muss man allerdings wegen des höheren Ballaststoffanteils etwas mehr Flüssigkeit geben und ihn gut kneten beziehungsweise rühren, damit er locker wird.

zuletzt bearbeitet: 27.11.2003 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.