Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2003 > 030922

Diabetiker beim 30. real,-Berlin-Marathon am Start

Pressemitteilung: Diabetes-Portal DiabSite

Alle 10 Kilometer ist für eine spezielle medizinische Betreuung gesorgt

Am 28. September 2003 heißt es in Berlin: Start frei für den 30. Langlauf! Über 35.000 Teilnehmer aus mehr als 25 Nationen werden zum Jubiläums-Marathon in der Hauptstadt erwartet. Unter ihnen auch eine kleine Gruppe von Teilnehmern mit Diabetes. Um ihre optimale Betreuung und Beratung kümmert sich Ulrike Thurm, Vorsitzende der deutschen Sektion der IDAA (International Diabetic Athletes Association) mit ihrem Team.

Bereits im letzten Jahr lief Frau Thurm selbst die 42,195 km, und Helfer/innen registrierten die Blutzuckerwerte von 25 Läuferinnen und Läufern für eine Feldstudie. In diesem Jahr wird die IDAA erstmalig mit einem eigenen Stand auf der Marathon Messe vertreten sein. Im Bereich der Sportmedizin weisen ein Diabetesschild und eine IDAA-Flagge Diabetikern den Weg, die sich bereits am Samstag den 27. September um 12.00 Uhr am Stand treffen, um anschließend im benachbarten Raum Brandenburg ihre Vorbesprechung abzuhalten. Auch Nicht-IDAA-Mitglieder sind willkommen!

Zum Lauf am Sonntag gibt es entlang der Strecke für alle diabetischen Teilnehmer/innen spezielle, mit einer großen Fahne: "Diabetes" gekennzeichnete, Versorgungspunkte. An Start und Ziel sowie bei Kilometer 10, 20 und 30 können sie Ihren Blutzuckerwert bestimmen und gegebenenfalls mit Glukose-Gel, Energieriegeln, Cola oder Insulin korrigieren.

Wichtig ist aber, so die Expertin in Sachen "Sport und Diabetes", Ulrike Thurm, das Händewaschen vor der Blutzuckermessung. Selbstverständlich ist an den Versorgungspunkten auch für diese Möglichkeit gesorgt. Diabetische Marathon-Teilnehmer können bei der Vorbesprechung sogar eigenes Versorgungsmaterial bei den entsprechenden Helfern der Versorgungspunkte abgeben.

Sollten Sie noch Fragen haben, besuchen Sie die Internetseite der IDAA www.idaa.de oder schreiben Sie eine E-Mail an Ulrike Thurm. Informationen zum Treffpunkt für den Frühstückslauf erhalten Sie bei Peter Hornig: E-Mail: peter.hornig@idaa.de.

Mit etwas Glück finden Sie auch ein bis zwei Marathon-Läuferinnen mit einem blau-gelben DiabSite-Schild auf dem Rücken.

Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: hu ; zuletzt bearbeitet: 22.09.2003 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.