Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2003 > 030910b

Regeln zum Selbsttesten

Pressemitteilung: Diabetes-Portal DiabSite

Was Blutzuckermessgeräte heute bieten, und wie man sicher testet

Diabetiker testen oft mehrmals täglich ihren Blutzucker. Schnell schleichen sich dabei kleine Nachlässigkeiten ein. Darüber, welche Grundregeln beim Testen zu beachten sind, informiert die "Neue Apotheken Illustrierte/Gesundheit" in ihrer aktuellen Ausgabe.

"Für das Selbsttesten sollten Diabetiker unter anderem die folgenden Regeln beachten:

Hände waschen reicht
Noch vor wenigen Jahren wurden die Finger vor jedem Piks mit Alkohol desinfiziert. Heute weiß man, dass dieses Vorgehen lediglich der Haut schadet und ansonsten keinen Vorteil bringt. Die Hände waschen genügt.

Nicht verunsichern lassen
Blutzuckermessgeräte für den Heimgebrauch messen nicht zu 100 Prozent genau. Diese geringen Abweichungen verursachen jedoch in der Regel keine Therapiefehler. Wer seinem Gerät jedoch nicht glaubt, kann es beim Arzt prüfen lassen, indem er mehrfach zeitgleich mit dem Praxis-Gerät seinen Blutzucker bestimmt.

Immer sachte
Quetschen und Drücken befördert nicht nur Blut aus der Fingerbeere, sondern auch jede Menge Plasma. Der aus diesem Gemisch bestimmte Wert kann falsch sein! Also das Blut gewinnen lieber ruhig angehen, eventuell noch mal pieksen, so die "Neue Apotheken Illustrierte/Gesundheit".

Heute sind in Deutschland über 20 unterschiedliche Blutzuckermessgeräte von diversen Herstellern auf dem Markt. DiabSite hat diese im Bereich Medizinische Geräte für Sie aufgelistet. Viele Geräte bieten Zusatzfunktionen von der automatischen Codierung des Teststreifens über die Speicherung der Messwerte mit Datum und Uhrzeit bis zur Datenübertragung auf den Computer.

Autor: hu ; zuletzt bearbeitet: 10.09.2003 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.