Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2003 > 030617

Spritzen im Fluggepäck

Hinweise für Diabetiker und Thrombose-Patienten

Diabetiker und Thrombose-Patienten sollten beim Urlaubsflug benötigte Spritzen im Handgepäck mitnehmen, rät die Deutsche Angestellten Krankenkasse DAK. Wenn dann nach der Landung der Koffer einmal verspätet hinterher kommt, ist das notwendige Insulin oder Mittel gegen Thrombose trotzdem griffbereit.

Allerdings empfehlen Flugsicherheits-Experten, das Spritzbesteck beim Check-In anzumelden. Ein ärztliches Attest oder der Diabetikerausweis kann überdies peinliche Irrtümer vermeiden. Im Flugzeug selbst sorgt ein kleiner Hinweis an das Kabinenpersonal für Hilfsbereitschaft.

Wer zu bestimmten Zeiten seine Spritze nehmen muss, sollte bei einem Langstreckenflug an eine Zeitverschiebung denken.

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 17.06.2003 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.