Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2002 > 021113b

"Disease Management ist eine große Chance"

Das Grußwort zum Weltdiabetestag von Gesundheitsministerin Schmidt

Gesundheitsministerin Schmidt Das Ziel meiner Gesundheitspolitik ist die beste Versorgung der Patientinnen und Patienten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Menschen, die chronisch erkrankt sind. Gerade sie brauchen eine gute und abgestimmte Behandlung. Mit der Einführung der Disease-Management-Programme sind wir diesem Ziel ein großes Stück näher gekommen.

Zum ersten Mal gibt es und wird es für bestimmte Krankheiten eine Behandlung nach Leitlinien geben. Diese verknüpfen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit ärztlichem Erfahrungswissen. Die Schwere von chronischen Erkrankungen kann gemildert und ihr Verlauf verbessert werden. Folgeerkrankungen und Spätschäden, wie etwa Amputationen bei Diabetikern, können vermieden oder zumindest hinausgezögert werden.

Selbstverständlich sind diese Programme qualitätsgesichert und müssen kontrolliert und evaluiert werden. Jedes Disease-Management-Programm muss durch das Bundesversicherungsamt eine Akreditierung erhalten, also qualitätsgeprüft werden.

Disease Management ist eine große Chance für chronisch kranke Patientinnen und Patienten und es ist ein Angebot. Denn letztlich sind es die Patientinnen und Patienten, die durch ihre jederzeit widerrufbare und freiwillige Einschreibung über die Akzeptanz und den Erfolg der Programme entscheiden.

In diesem Sinne wünsche ich Ihrer Zentralveranstaltung zum Weltdiabetestag viele interessante Diskussionen und einen erfolgreichen Verlauf.

Ihre
ULLA SCHMIDT
Bundesministerin für Gesundheit und soziale Sicherung
Bonn, Oktober 2002

Bildunterschrift: Ulla Schmidt
Bildquelle: Bundesministerium für Gesundheit

Das könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 13.11.2002 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.