Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2002 > 020930

Darmhormon für eine intelligente Diabetes-Therapie

Pressemitteilung: Neue Apotheken Illustrierte

Wie wirken die Medikamente dieser neuen Wirkstoffgruppe?

Ein Hormon aus dem Darm senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, es unterstützt auch die bei den meisten Typ-2-Diabetikern notwendige Gewichtsreduktion, erklärt Dr. med. Thomas Forst, Institut für klinische Forschung und Entwicklung, ikfe, in der Ausgabe der Neue Apotheken Illustrierte/Gesundheit vom 1. Oktober 2002.

Glukagon Like Peptid, abgekürzt GLP-1, dient als Vorlage in der Entwicklung neuer Arzneistoffe, die den Blutzucker senken können, vermutlich ohne das Risiko von Unterzuckerungen. GPL-1 entlockt der Bauchspeicheldrüse vermehrt Insulin, wenn die Blutzuckerwerte ansteigen.

Indem die Wirkung vom Blutzuckerspiegel abhängt, haben Unterzuckerungen durch einen Insulinüberschuss keine Chance. Das Hormon hemmt zudem die Darmentleerung, was das Hungergefühl abschwächt, und scheint daneben auch direkt auf das Sättigungszentrum im Gehirn zu wirken.

Der Experte sieht in Arzneistoffen, die wie GLP-1 wirken oder dessen eigene Wirkung verstärken, keine Wundermittel in der Behandlung aller Diabetes-Probleme, es zeichnet sich jedoch die Option einer intelligenten Therapie ab, denn GLP-1 scheint auch die insulinproduzierenden Zellen zu schützen.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

zuletzt bearbeitet: 30.09.2002 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.