Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2002 > 020308

Backwaren - für Diabetiker geeignet

Bei einer diabetesgerechten Ernährung müssen Kuchen und andere Backwaren nicht fehlen

In Maßen aber nicht in Massen dürfen Diabetiker heute sogar Zucker essen

Nach den neuesten Erkenntnissen wird Diabetikern heute zu einer kohlenhydrat- und ballaststoffreichen, aber fettarmen Kost geraten. Die starren Regeln für Mahlzeitenhäufigkeit und Menge sind nicht mehr aktuell. Ebenso ist das Zuckerverbot für Diabetiker veraltet, denn wie im gesamten Leben, kommt es auch hierbei auf das richtige Maß an, so Daniela Rösler vom Deutschen Institut für Ernährungsmedizin und Diätetik in Bad Aachen heute.

Eine moderne Diabetestherapie setzt sich heute aus verschiedenen Elementen zusammen. Neben der richtigen Ernährungsweise, sowie falls nötig Medikamenten, gehört insbesondere viel Bewegung und eine ausführliche Schulung sowie Aufklärung der Diabetiker zu den notwendigen Therapiebausteinen. Im Bereich der diabetesgerechten Ernährung gab es durch neue Forschungsergebnisse immer wieder neue Empfehlungen.

Die Liberalisierung dieser Ernährungsempfehlungen bei Diabetes erfordert aber eine höhere Eigenverantwortlichkeit von den Diabetikern, die durch entsprechende Schulungen gestärkt werden muss. Ist diese Vorraussetzung gegeben, steht selbst dem gelegentlichen Genuss von Kuchen und Backwaren nichts entgegen, wie die Buchempfehlung* zeigt. Abschließend kann festgehalten werden, dass der Typ-2-Diabetes in den meisten Fällen eine vermeidbare Erkrankung ist und nicht den Namen "Zuckerkrankheit" verdient, da es sich um eine Folge von zu fettreicher Ernährung handelt.

In den Wohlstandsgesellschaften zählt Diabetes mellitus zu den Volkskrankheiten. Allein in Deutschland leiden etwa fünf Millionen Menschen unter dieser Krankheit, so Rösler. Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation zufolge wird sich die Zahl der Diabetiker im Laufe der nächsten zehn Jahre sogar noch verdoppeln.

Den weitaus größten Teil stellen die Typ-2-Diabetiker, deren Erkrankung in 90 Prozent der Fälle mit einem zu hohen Körpergewicht vergesellschaftet ist und meist dadurch erst ausgelöst wird. Aus diesem Grund stellt sich eine Normalisierung des Blutglucosespiegels bei Typ-2-Diabetikern häufig allein schon durch eine Gewichtsabnahme ein. Eine rechtzeitige Gewichtsnormalisierung senkt die Blutzuckerwerte und macht sogar Medikamente überflüssig, betont Diabetesberater Sven-David Müller.

Buchempfehlung:

Backen mit Genuss bei Diabetes, Christiane Pfeuffer und Sven-David Müller, Vorwort: Prof. Dr. med. Hubertus Wietholz (Klinikum Darmstadt), Midena Verlag, 96 Seiten, 12,90 Euro, ISBN 3-310-00586-0. Das Ratgeberbackbuch zeigt auf 96 Seiten die Grundlagen einer diabetesgerechten Ernährung und enthält eine Vielzahl von abwechslungsreichen Backrezepten, die speziell für Diabetiker geeignet sind. Alle Rezepte sind hinsichtlich der BE- und Kalorienmengen pro Portion berechnet. Der Verband für Ernährung und Diätetik (VFED) e.V. empfiehlt dieses Ratgeberbackbuch.

zuletzt bearbeitet: 08.03.2002 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Dr. phil. Axel Hirsch

Dr. phil. Axel Hirsch

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.