Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2001 > 011213

Wintergemüse schützt Diabetiker

Pressemitteilung: Neue Apotheken Illustrierte

Heimische Gemüsesorten bevorzugen

Diabetiker sollten vor allem in der kalten Jahreszeit auf eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralien achten und dabei am besten auf eine große Auswahl heimischer Gemüsesorten zurückgreifen. Das berichtet die "Neue Apotheken Illustrierte/Gesundheit" in ihrer Ausgabe vom 15. Dezember.

Typische Wintergemüse wie Rotkraut oder Rosenkohl, Wurzeln und Knollen wie Schwarzwurzeln und Sellerie sowie Porree, Wirsing und Feldsalat stellen wahre Vitamin- und Mineralstoff-Depots dar.

Zum Beispiel enthält eine Portion Rotkraut (200 Gramm) 100 Milligramm Vitaminb C, was den Tagesbedarf an diesem Vitamin um mehr als 130 Prozent deckt. Reich an Provitamin A ist beispielsweise Feldsalat, der mit 1950 Mikrogramm den empfohlenen täglichen Bedarf zu 195 Prozent deckt.

Gut zu wissen, denn die Vitamine C, E und Provitamin A sowie das Spurenelement Selen schützen vor oxidativem Stress, den sogenannte freie Radikale verursachen, und dem Diabetiker verstärkt unterliegen.

Außerdem stärkt Vitamin C gemeinsam mit Zink das Immunsystem, das bei schlecht eingestelltem Diabetes geschwächt sein kann. Fehlt es dem Körper an Magnesium, reagiert er häufig mit einem schwer einstellbaren Blutzucker.

Einfach und bequem kann man Mangelerscheinungen auch mit entsprechenden Vitamin- und Mineralstoff-Präparaten aus der Apotheke vorbeugen.

zuletzt bearbeitet: 13.12.2001 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.