Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2001 > 011109

Barrierefreies Leben für Behinderte

Pressemitteilung: Diabetes-Portal DiabSite

Bundeskabinett verabschiedet Gesetzentwurf

Auch für Diabetiker relevant

Die Bundesregierung hat ein sogenanntes Gleichstellungsgesetz für behinderte Menschen in Deutschland auf den Weg gebracht. Arbeitsminister Walter Riester (SPD) nannte den Entwurf einen "Meilenstein". Zum ersten Mal stehe nicht mehr nur die Versorgung Behinderter im Mittelpunkt staatlichen Handelns, sondern vor allem deren Anspruch auf selbstbestimmte Teilhabe an allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.

In das Gesetz werden eine Reihe von Maßnahmen aufgenommen, die behinderten Menschen Barrierefreiheit garantieren sollen. Unter anderem müssen Behörden und gastronomische Einrichtungen künftig rollstuhlgerecht gebaut und mit Behindertentoiletten ausgestattet werden.

Aber nicht nur räumliche Hindernisse gehören nach dem Gesetz über kurz oder lang der Vergangenheit an: Blinde und Sehbehinderte sollen in absehbarer Zeit bei Bundestags- oder Europawahlen mit speziellen Schablonen abstimmen können, um beim Ausfüllen der Stimmzettel nicht mehr auf eine Hilfsperson angewiesen zu sein.

Auch im Bereich Internet und elektronische Medien gibt es konkrete Vorgaben: So sollen Bundesbehörden ihre Webseiten künftig behindertengerecht programmieren. Dazu gehört, dass die Inhalte von Online-Auftritten von sogenannten Screen Readern vorgelesen werden können und sämtliche Grafiken oder Bilder durch ergänzende Texte so unterlegt werden, dass auch Sehbehinderte etwas damit anfangen können.

Diese Neuregelungen dürften auch Diabetikern zu Gute kommen. Denn fortschreitende Sehschwäche bis hin zur Erblindung gehören zu den häufigsten Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus. Nach Berechnungen der Deutschen Diabetes-Stiftung (DDS) erblinden in Deutschland jährlich 6.000 Diabetiker.

Autor: tj ; zuletzt bearbeitet: 09.11.2001 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Dr. phil. Axel Hirsch

Dr. phil. Axel Hirsch

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.