Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2001 > 011027

Aventis Pharma startet Online-Anwendungsbeobachtung mit dem Insulin-Fertig Pen Lantus OptiSet

Bessere Langzeitblutzuckerwerte durch rechtzeitigen Start mit Insulin

Aventis Pharma bietet Ärzten die Möglichkeit, an einer online-gestützten Anwendungsbeobachtung mit dem neuen Insulin-FertigPen Lantus® OptiSet® teilzunehmen. In der Anwendungsbeobachtung sollen Daten von Patienten mit Typ-2-Diabetes dokumentiert werden, die mit dem Insulinanalogon Lantus im OptiSet und gleichzeitig mit einem oralen Antidiabetikum behandelt werden.

Bis zum 15. November können sich alle niedergelassenen Internisten, Allgemeinmediziner und Diabetologen, die entsprechende Patienten auf diese Therapie einstellen wollen, unter www.awb-lantus-optiset.de (Link nicht mehr aktiv, Anm. d. Red.) über den Ablauf der Anwendungsbeobachtung informieren. Ziel der Untersuchung ist es, nach Einführung von Lantus und Lantus im OptiSet für die Behandlung des Diabetes, Erfahrungen aus der täglichen Praxis mit dieser Therapieform zu sammeln.

Die Datenerfassung zur Anwendungsbeobachtung lässt sich einfach übers Internet durchführen. Der Arzt dokumentiert in einem Zeitraum von 1 Wochen Daten, die routinemäßig bei der Behandlung eines Patienten erfasst werden. Nach Abschluss aller Dokumentationen werden die Ergebnisse ausgewertet und allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

Aventis Pharma hatte im Juni 2000 das erste 24-Stunden-Basalinsulin Insulin glargin (Lantus®) zur Behandlung des Typ-1- und Typ-2-Diabetes in Deutschland in den Markt eingeführt. Seit April 2001 ist Lantus auch im FertigPen OptiSet erhältlich. Die einfache Handhabung des Insulinpens erleichtert vor allem Typ-2-Diabetikern den Einstieg in die Insulintherapie in Kombination mit einem oralen Antidiabetikum (z. B. Amaryl®). Der rechtzeitige Beginn mit einer Insulingabe zusätzlich zur Tablette kann helfen, den Blutzucker und den HbA1c zu senken und Spätkomplikationen zu vermeiden.

zuletzt bearbeitet: 27.10.2001 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.