Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2001 > 010621

Hilfe für sechs Millionen Bundesbürger

Pressemitteilung: Presse-Erklärung aus dem Büro des Bundestagsabgeordneten Horst Schmidbauer.

Bundestag beschließt Qualitätssteigerung in der Diabetesversorgung

Anlässlich der Beschließung unseres Antrages "Ziele für die Qualitätssteigerung in der Diabetes-Versorgung" im Deutschen Bundestag (BT-Drs. 14/4263) erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete Horst Schmidbauer:

Jetzt werden endlich Nägel mit Köpfen gemacht! Die Diabetesversorgung wird zu einem vorrangigen gesundheitspolitischen Ziel erklärt.

Jährlich sind 28.000 Beinamputationen 2.300 Neuerblindungen sowie 4.000 neue Dialysefälle durch Nierenversagen immer noch Folgen dieser Volkskrankheit.

Wir werden das jetzt mit allem Nachdruck ändern und einen Schlussstrich unter das traurige Kapitel ziehen.

Das Ziel ist: Die Amputationsrate um die Hälfte, Erblindungen und Nierenversagen um je ein Drittel zu reduzieren, wie dies auch in der St. Vincent-Deklaration der WHO von 1989 gefordert wird.

In der Bundesrepublik gibt es sechs Millionen Menschen, die an der Volkskrankheit Diabetes erkrankt sind. Experten schätzen, dass 80 Prozent davon unzureichend versorgt sind. Der Diabetes mellitus wird im Durchschnitt fünf bis zehn Jahre nach Erkrankung erkannt, so dass die Behandlung zu spät beginnt und Folgeschäden oft nicht mehr vermieden werden können.

Für Diabetiker ist eine schnittstellenübergreifende Versorgung von besonderer Bedeutung. Langfristig ist eine erfolgreiche Behandlung mit Vermeidung von Langzeitschäden und Folgeerkrankungen nur möglich, wenn interdisziplinäre Versor-gungsnetze etabliert werden und sich die Behandlung an Leitlinien orientiert. Qualitätssichernde Weiterbildung von Ärzten und effektive Schulungen für Patienten müssen die Kompetenz auf beiden Seiten verbessern.

Die Bundesregierung wird eine Kommission einrichten, welche Zielvorgaben für die Verbesserung der Versorgung und einen Maßnahmenkatalog zur Umsetzung erarbeiten wird. Auf dieser Basis wird der Deutsche Bundestag dann den "Nationalen Aktionsplan Diabetes" beschließen.

Rückenwind kommt vom Sachverständigenrat für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen: Der Rat stellt eine eklatante Unter- und Fehlversorgung bei vielen chronischen Erkrankungen, insbesondere beim Diabetes, in Deutschland fest und ermahnt zu mehr Prävention und Qualität in der Versorgung.

Der Rückenwind wird verstärkt durch die Novellierung des Risikostrukturausgleichs: Die Krankenkassen werden zukünftig nicht mehr um die guten Risiken der Versicherten konkurrieren, sondern einen Wettbewerb um die bestmöglichen Versorgungskonzepte für chronisch Kranke führen, weil dies durch finanzielle Anreize belohnt wird.

Der Diabetes ist sicherlich eine der sieben chronischen Krankheiten, deren Versorgung durch die als Wettbewerbselement eingeführten Disease-Management-Programme gefördert wird.

Der Beschluss des Deutschen Bundestages ist das beste und größte Geschenk für den Deutschen Diabetiker Bund und seine 45.000 Mitglieder, die an diesem Samstag ihr fünfzigjähriges Bestehen feiern.

zuletzt bearbeitet: 21.06.2001 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.