Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2001 > 010617

Unterstützung für die Früherkennung, Erforschung und Behandlung des Diabetes

Aventis Pharma spendet 10.000 DM an die Deutsche Diabetes-Stiftung

Thorsten Fittkau (Aventis), Prof. Grüneklee (DDS) und Frau Gastes (DDS) Im Rahmen des diesjährigen Diabetes Marktes am 16. Juni in Mainz hat Aventis Pharma eine Spende in Höhe von 10.000 DM an die Deutsche Diabetes Stiftung überreicht. Den Scheck übergab Thorsten Fittkau, Produktmanager für orale Antidiabetika, an den Vorsitzenden der Stiftung, Professor Dieter Grüneklee.

Mit dieser Spende unterstreicht Aventis Pharma sein Engagement für die Früherkennung, Erforschung und Behandlung der Volkskrankheit Nr. 1: Diabetes mellitus. So unterstützt das Unternehmen bereits seit vielen Jahren die Stiftung "Das zuckerkranke Kind" und seit vergangenem Jahr die Aktion "Zuckerhut - Diabetes erkennen und behandeln" gemeinsam mit der BKK und Roche Diagnostics.

Aventis Pharma ist in Deutschland Marktführer bei Antidiabetika. Im Industriepark in Frankfurt-Höchst stellt Aventis verschiedene Insuline für die individuelle Insulintherapie und Wirkstoffe für die Therapie mit Tabletten her. Vor wenigen Wochen wurde der Grundstein für einen weiteren Produktionsbetrieb eines 24-Stunden-Basalinsulins gelegt. Die Anlage für ein inhalatives Insulin, das gemeinsam mit Pfizer entwickelt wird, ist bereits fertiggestellt und befindet sich im Probebetrieb.

Bildunterschrift: Von links nach rechts: Thorsten Fittkau (Aventis), Prof. Grüneklee (DDS) und Frau Gastes (DDS).
Bildquelle: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH.

zuletzt bearbeitet: 17.06.2001 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.