Das unabhängige Diabetes-Portal DiabSite

Home > Aktuelles > Diabetes-Nachrichten > Archive > 2000 > 000328

Es bewegt sich was!

Der Vorsitzende des Deutschen Diabetiker Bundes beurteilt politische Entwicklung positiv

Mit großem Interesse haben Diabetiker im Monat März einige Meldungen aus der Gesundheitspolitik zur Kenntnis genommen. Das Fazit des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB, Lüdenscheid) lautet: "Es bewegt sich was!".

Zu dem Schluss kommt der DDB-Bundesvorsitzende Dr. Klaus Fehrmann vor allem wegen den folgenden Ereignissen:

Wenn allein diese vier Gedanken zum Ziel geführt werden, wird sich die komplexe Diabetiker-Betreuung in ausgewählten Bereichen und Ländern wesentlich verbessern", sagt Klaus Fehrmann. Doch noch bleibt vieles offen: Dazu zählen unter anderem die medizinische Versorgung des diabetischen Fußes durch medizinische Fußpfleger ("Podologen") als kassenpflichtige Leistung, die Gewährung von Blutzuckerteststreifen nach der gewählten Therapie sowie die Überwindung bürokratischer Hemmnisse bei der Gewährung von Leistungen der Krankenversicherung.

Der Deutsche Diabetiker Bund wird als kompetenter Vertreter der Betroffenen immer wieder auf Brennpunkte der Betreuung hinweisen und gemeinsam mit der Deutschen Diabetes-Union (Dachverband der Fachärzte und Patienten) politische Regelungen einfordern.

zuletzt bearbeitet: 28.03.2000 nach oben

Unterstützer der DiabSite:

Lasar Liepins

Lasar Liepins

Weitere Angebote:

Diabetes- und weitere Infos in Fremdsprachen

Angesichts der vielen Flüchtlinge zeigt DiabSite, wo es Diabetes- und weitere Gesundheitsinfos auf Arabisch, Persisch, Russisch etc. gibt.